Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Rühlemann's Kräuter-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 18. März 2005, 10:59

Pflanzen/Samen - Legal oder Illegal?

Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher welche Pflanzen ich nun im Garten/Haus anpflanzen darf und welche nicht und welche Samen man besitzen darf. Im BtMG steht das für mich alles verwirrend abgehandelt formuliert - bin ja weder Advokat noch Chemiker. Gibt es irgendwo im Netz eine Liste mit erlaubten & verbotenen Pflanzen/Samen?

lg kruder77

Salvador

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Deutschland 97286 Winterhausen

Beruf: Biologielaborant

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. April 2005, 16:18

Hi!
So ne Liste suche ich auch schon lange und aus dem BtMG werde ich auch nicht schlau!
Pflanzen deren Besitz garantiert illegal sind:

-Cannabis: Pflanzen sowie deren Samen
-Coca: Zur Gattung Erythroxylum gehörende Pflanzen. Die Gesamte Pflanze, auch die Samen sind illegal
-Papaver somniferum (Schlafmohn): Die gesamte Pflanze: Samen dürfen für die Herstellung von Backwaren gehandelt werden!

Das sind die Pflanzen bei denen ich mir sicher bin das sie verboten sind! Hoffe ich konnte weiterhelfen
Gruß
Salvador

Anonymous

unregistriert

3

Freitag, 6. Januar 2006, 21:20

cannabissamen zu besitzen is nich illegal.Die gibt es doch als vogelfutter oder im Reformhaus zu kaufen und enthalten kein THC .. evtl. sind samen von Dutch passion oder so verboten ,weil diese speziel Gezüchtet werden um THC zu produzieren ...

4

Donnerstag, 8. Juni 2006, 21:02

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »IceTom« (2. Juni 2010, 16:09)


Anonymous

unregistriert

5

Dienstag, 13. Juni 2006, 23:13

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von The flying dutchman:
cannabissamen zu besitzen is nich illegal.Die gibt es doch als vogelfutter oder im Reformhaus zu kaufen und enthalten kein THC .. evtl. sind samen von Dutch passion oder so verboten ,weil diese speziel Gezüchtet werden um THC zu produzieren ... <HR></BLOCKQUOTE>
wohl eher anders herum. Der Industriehanf wird speziell behandelt das er nicht über ca. 0,003% THC hat. Diese Samen sind legal im handel und dürfen glaub mit Lizenz angebaut werden. Samen aus Holland oder auch Österreich (wo Hanfsamen legal sind) sind in Deutschland illegal.

6

Mittwoch, 29. November 2006, 15:53

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Salvador:
<B>Hi!
So ne Liste suche ich auch schon lange und aus dem BtMG werde ich auch nicht schlau!
Pflanzen deren Besitz garantiert illegal sind:

-Cannabis: Pflanzen sowie deren Samen
-Coca: Zur Gattung Erythroxylum gehörende Pflanzen. Die Gesamte Pflanze, auch die Samen sind illegal
-Papaver somniferum (Schlafmohn): Die gesamte Pflanze: Samen dürfen für die Herstellung von Backwaren gehandelt werden!

Das sind die Pflanzen bei denen ich mir sicher bin das sie verboten sind! Hoffe ich konnte weiterhelfen
Gruß
Salvador</B><HR></BLOCKQUOTE>

Warum soll der Besitz von Schlafmohn illegal sein?Zierformen von P. somniferum werden als Samen doch verkauft.Da gibt es ein paar ganz schöne Sorten, auch gefüllt blühende.

Anonymous

unregistriert

7

Dienstag, 23. Oktober 2007, 19:38

Weil Schlafmohn einen Milchsaft produziert,wenn dieser austritt und trocknet nennt ma ihn Opium (Droge),aus diesen kann man Morphin gewinnen (starkes Schmerzmittel;Droge) und aus diesem durch Diacetylierung (relativ einfaches chem. Verfahren) dann das Dieacetylmorphin (welches auchu nter dem Namen Heroin überall an arme Menschen vertickt wird,die dann ihr restliches Leben davon gezeichnet sein werden)...d.h. Die Plfanze produziert gleichzeitig das älteste und eines der potentesten Schmerzmittel und aus ihr kann sehr leicht eine der tyrranischsten Droge hergestellt werden,die die Menschheit kennt.

Im Endeffekt wird Schlafmohnbesitz ned bestraft,zumals niemand wirklich erkennt als Schlafmohn(der Name an sich weißt schon auf die Verwendung von Opium und seinen Derivaten hin,der bot. Name auch "Papaver" ist der Kinderbrei und "somniferum" heißt schlafbringend...weil man mit dem Mohnbrei früher Kinder zum schlafen brachte...oder auch eingeschläfert wenns zu viel des Guten war -.-)

8

Dienstag, 1. Februar 2011, 09:05

viele Menschen Saatgut wie so viele, aber nicht klar, welche Art von Saatgut. wirklich eine interessante Diskussion. es wird besser für dich, zunächst prüfen Sie bitte die Samen Details.marijuana samen

Beiträge: 950

Wohnort: Wo die Nahe nach RLP kommt

Beruf: derzeit Hausfrau

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. Februar 2011, 10:29

Hanfsaat im Vogelfutter oder zum Backen ist im Allgemeinen durch Hitze keimunfähig gemacht. Zudem handelt es sich um bestimmte Sorten, die, selbst wenn sie keimen und ausreifen, aufgrund ihres niedrigen Wirkstoffgehalts nicht als Rauschmittel zu verwenden sind. Der Besitz keimfähiger Samen ist in Deutschland rechtlich nicht ganz einwandfrei geregelt - seit 1998 ist jedenfalls der Besitz der Samen in der Absicht, sie ohne Genehmigung anzubauen, strafbar. Und nun mach mal einem Richter klar, dass du die 10 Weedkörnchen in dem Kästchen neben deiner Bong bloß hast, weil sie so hübsch aussehen...

Auch Backmohn keimt oft nicht mehr.
Allerdings sind keimfähige Schlafmohn-Samen in Deutschland auch iin großen Mengen problemlos legal zu erwerben. Somit ist der Besitz der Samen nicht strafbar.
Eine einzelne, aus dem Vogelfutter entsprossene Mohnblume wird wohl niemanden ins Gefängnis bringen, va da die gewinnbare Menge an Rohopium selbst für einen einmaligen Eigenbedarf viel zu gering wäre. Ähnliches gilt für Hanf. Die Plantage unterm Vogelkäfig könnte einen allerdings in die Bredouille bringen.
Was man im Garten findet, sind oft Zuchtformen des Island-Mohns, der bei guten klimatischen Bedingungen bis 50 cm hoch werden kann und dem Schlafmohn recht ähnlich sieht. Er ist zur Gewinnung von Opium völlig ungeeignet und legal anzupflanzen.

Coca-Samen findet man in Deutschland nirgendwo legal zu kaufen. Es gibt für diese auch keine Verwendung als Vogelfutter etc.

Ebenfalls illegal ist die Salvia divinorum, dies erst seit wenigen Jahren.

Du findest übrigens im Rühlemann-Katalog (online und Papierform) jeweils einen Hinweis, wenn der Anbau einer Pflanze in Deutschland nicht erlaubt ist. Wenn die entsprechenden Samen dann nicht als Müeslizusatz, Kräutertee etc. taugen, hat man es im Zweifelsfall wohl schwer, glaubhaft zu machen, dass man eben NICHT anbauen wollte...
Alle sagten, es geht nicht. Und dann kam einer, der wusste das nicht - und hats einfach gemacht!

10

Samstag, 5. Februar 2011, 06:02

Hanfsamen (ungeschält) aus dem Reformhaus keimen und wachsen garantiert. Hier gibt es immer wieder Spaßvögel, die genau diese Samen überall in die Vorgärten und Parks werfen mit dem Resultat, dass überall Hanf wächst.
Auch der (ungemahlene) Backmohn keimt und wächst! Das weiss ich aus eigener Erfahrung.

Faserhanf darf nicht mehr als 0,2 % THC enthalten, nicht 0,003 % o.ä. Dieser niedrige THC-Gehalt wird genauso herausgezüchtet, wie in Holland eben Pflanzen mit hohm THC-Gehalt gezüchtet werden.

11

Sonntag, 13. März 2011, 10:24

legal - illlegal ?
scheissegal

anomymous

unregistriert

12

Montag, 30. April 2012, 23:01

sind wir kriminell?

Heute kann man nichts mehr anbauen ohne evt. bestraft zu werden ... wenn die pflanze noch nicht von rühlemanns weg ist 8| (oder anderen gesch.)
und noch nicht dem besch--------enen BTMG unterliegt wird meist einfach auf das AMG oder andere gesetzte zurückgegriffen.
Natürlich möchte ich diese Geschöpfe verwenden (als Droge oder wie es heute genannt wird ... als Heilmittel)

Die Natur kann niemand verbieten! :evil:

13

Mittwoch, 30. Mai 2012, 10:59

Bin auch kein großer Verbotsfan, aber bestimmter Anbau ist halt für Konsumenten nicht das gesündeste ;)

14

Montag, 3. Dezember 2012, 21:13

Verboten? Sollen wir uns alles verbieten lassen?

Also wer sich darüber Gedanken macht?????
Nimm ein vom Arzt verschriebenes Medikament und weist was wirklich schädigend ist.
Es ist bewiesen dass Hanf ein Heilmittel ist, bzw. ein sehr gutes Schmerzmittel.
Wir sollten uns einmal wieder Richtung "Unsere Wurzeln" bewegen dann würden wir wahrscheinlich qualitativer und länger leben.
Jedes Tütenpulver von Maggi ist schädlicher und Garatntiert auf Dauer tödlicher als jeder Joint.
Und wie viele bereits wissen, wo sich mit dem Thema Naturheilmittel beschäftigen, "Die DOSIS macht das Gift".

Le Figaro

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Eisenach

Beruf: noch Friseur, evtl bald Berufswechsel!

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 19. Mai 2013, 17:16

Was wollen die einem denn nur noch verbieten? Es gibt genung "legale" Drogen wie Tabak und Alkohol! Und wenn man sich ein bisschen mit Pflanzen auskennt, da braucht man nicht unbedingt nach Holland fahren. ;-) Nur rate ich ab irgendwelche Selbstversuche mit irgendwelchen Sämereien oder Pflänzchen zu machen! Die Wirkung ist nicht kontrollierbar und könnte u. U. tötlich sein! Aber lasse ich mir trotzdem nicht verbieten diverse Sämereien oder Pflanzen zu besitzen. Besitzen und konsumieren sind schließlich ein paar unterschiedliche Dinge. Es gibt soooo viele Pflanzen in Wald und Flur, die kann man nicht verbieten. Prunkwinde soll auch einen THC-ähnlichen Stoff besitzen. Na und, sie ranken an unsrer Hauswand hoch und die Blüten sehen sehr hübsch aus. ;-) Soll mir das nur jemand noch verbieten vonwegen Besitz und/oder Anbau. Ich bin ein freier Mensch und tue und lasse was ich will! Noch bin ich nicht entmündigt! Basta! ;-) Stechapfel hat bei uns letztes Jahr auch wunderschön geblüht...und, soll ich mir davon gleich nen Tee brühen. :-D Ich liebe halt Nachtschattengewächse und andere "Hexenkräuter". Und wie Paracelsus (1493–1541) schon damals sagte: „Dosis sola venenum facit“, dt. "Allein die Menge macht das Gift".

Hier noch 2 Buchtips:

Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen
Christian Rätsch
(Nicht unbedingt preiswert, aber interessant. Ca 99,-€)

Lexikon der psychoaktiven Pflanzen
Richard Rudgley
(Preiswerter bei Amazon zu finden)

16

Mittwoch, 28. August 2013, 13:12

SInd die Pflanzen von Ruehlemanns denn nun Illegal wenn man sie bestellen kann oder nicht? Und ist das Diskutieren über eben diese aus verboten? Es wundert mich, dass wir hier über diese Pflanzen schreiben dürfen, wenn diese doch angeblich illegal sind...?!

Beiträge: 12

Wohnort: Berlin & Fredersdorf

Beruf: Tagelöhner-derzeit in festanstellung als Expedient; Lehrer f. spirituelles & okkultes Bewustsein

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 16. Januar 2014, 12:14

Dann müssten ja auch die meißten legalen Pflanzen als illegal deklariert werden

Nun, Rühlemann gibt schon so ziemlich die besten Infos zu legal oder illegal sowie zur verwendung etc. etc.

Viele im hisigen Forum, so macht es jedenfalls den Anschein, lesen wohl nicht, ja schon ein altes Sprich wort sagt :"Der Leser von heute zeichnet sich gerade dadurch aus das er nicht liest."

Durch meine Spirit-Erfahrungen kenne ich nicht wenige Pflanzen welche eigentlich sogar für "Otto-Normal-Verbraucher" lediglich Nahrungsmittel darstellen, dies jedoch, obwohl diese so gar keine oder extrem geringe psychoaktive Wirkstoffe enthalten, welche BTMG-Frei sind, bei bestimmten Anwendungsformen trotzdem psychoaktiv in Ihrer Wirkungsweise sind. Beispielsweise Muskatnuss, das ist aber wohl eher bekannt, jedenfalls wer sich für Hexen-, Schamanen-, Magische- und bzw. oder andere Spirituelle kulte interessiert. Ein anderes Beispiel sei hier erwähnt : Granatapfel! Sehr lecker, sehr gesund, sehr viele Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, gehört zu den sog. Superfoods! Leider sind seeeehr viele Samen in so einer Frucht, auspulen macht eine Menge Arbeit, und letztendlich bleibt nicht viel Frucht übrig. Oder man spuckt ständig aus, sehr nervig. Ausspucken, jedoch nicht wegwerfen !

Trocknen lassen, nicht im Ofen sondern in einer Papiertüte an der Luft im Wohnzimmer z.Bsp., wenn sie trocken sind sehr fein mahlen und dann verräucher auf Holz oder Räucherkohle. NICHT RAUCHEN - das beräut Ihr garantiert.

Na dann wünsch ich einen tollen TriPpp! :love:

18

Freitag, 24. Januar 2014, 00:05

Hallo...

@Le Figaro
Zitat:
"Prunkwinde soll auch einen THC-ähnlichen Stoff besitzen"

Da ist mir entweder etwas entgangen (neue Züchtung?) oder du hattest einen gravierenden
Verwechsler was die Abkürzungen im 3-buchstabigen Bereich angeht. Nichts für Ungut.


@sonnenstrahlkrieger
Zitat:
"Leider sind seeeehr viele Samen in so einer Frucht, auspulen macht eine Menge Arbeit, und letztendlich bleibt nicht viel Frucht übrig. Oder man spuckt ständig aus, sehr nervig. Ausspucken, jedoch nicht wegwerfen !

Trocknen lassen, nicht im Ofen sondern in einer Papiertüte an der Luft im Wohnzimmer z.Bsp., wenn sie trocken sind sehr fein mahlen und dann verräucher auf Holz oder Räucherkohle. NICHT RAUCHEN - das beräut Ihr garantiert."

Nun, das sind Behauptungen, die du am allerbesten mit eigenen Erfahrungen untermalst (man kann ja eine ganze Menge behaupten).

Wieso, weshalb, warum?

Kein Thema, ich habe noch einen frischen Granat gerade jetzt hier (übrigens muss man nicht spucken, man kann sie gekonnt herausbrechen und dann passieren (oder schlucken). Aber ernstlich, was soll denn dann geschehen, wenn man sie "verräuchert"? Das war ja deine Empfehlung. Warum sollte man sie verräuchern, was geschieht denn dann, welche Wirkung hat es, psychologisch, spirituell... und auf die Atemwege (physiologisch)? Und warum nicht rauchen? Was würde man denn dann bereuen? Na? Erzähl mir das, bitte...! Das kannst du gerne ganz unbefangen machen. Ich bin ganz Aug' und im übertragenen Sinne sogar Ohr'. Und vergranatäppel mich nicht. :whistling: Nicht bös gemeint ;) .

Grüsse,
Ati

Beiträge: 12

Wohnort: Berlin & Fredersdorf

Beruf: Tagelöhner-derzeit in festanstellung als Expedient; Lehrer f. spirituelles & okkultes Bewustsein

  • Nachricht senden

19

Freitag, 24. Januar 2014, 12:04

Hallo...

@Le Figaro
Zitat:
"Prunkwinde soll auch einen THC-ähnlichen Stoff besitzen"

Da ist mir entweder etwas entgangen (neue Züchtung?) oder du hattest einen gravierenden
Verwechsler was die Abkürzungen im 3-buchstabigen Bereich angeht. Nichts für Ungut.

@sonnenstrahlkrieger
Zitat:
"Leider sind seeeehr viele Samen in so einer Frucht, auspulen macht eine Menge Arbeit, und letztendlich bleibt nicht viel Frucht übrig. Oder man spuckt ständig aus, sehr nervig. Ausspucken, jedoch nicht wegwerfen !

Trocknen lassen, nicht im Ofen sondern in einer Papiertüte an der Luft im Wohnzimmer z.Bsp., wenn sie trocken sind sehr fein mahlen und dann verräucher auf Holz oder Räucherkohle. NICHT RAUCHEN - das beräut Ihr garantiert."

Nun, das sind Behauptungen, die du am allerbesten mit eigenen Erfahrungen untermalst (man kann ja eine ganze Menge behaupten).

Wieso, weshalb, warum?

Kein Thema, ich habe noch einen frischen Granat gerade jetzt hier (übrigens muss man nicht spucken, man kann sie gekonnt herausbrechen und dann passieren (oder schlucken). Aber ernstlich, was soll denn dann geschehen, wenn man sie "verräuchert"? Das war ja deine Empfehlung. Warum sollte man sie verräuchern, was geschieht denn dann, welche Wirkung hat es, psychologisch, spirituell... und auf die Atemwege (physiologisch)? Und warum nicht rauchen? Was würde man denn dann bereuen? Na? Erzähl mir das, bitte...! Das kannst du gerne ganz unbefangen machen. Ich bin ganz Aug' und im übertragenen Sinne sogar Ohr'. Und vergranatäppel mich nicht. Nicht bös gemeint .

Grüsse,
Ati



Ich bin noch nicht lang hier, und schon hab ich das Gefühl im falschen Forum zu sein. Für nicht wenige im hisigen müsste es wohl eher "Drogen - ja bitte " heißen.

Selbstredend ist "Rauch" in Spirit & Magie lediglich mittel zum Zweck, nicht Ziel. Für viele hier scheint es eher Ziel zu sein, bzw. Ziel ist der Rausch, der Kick oder was auch immer.

Für mich ist es ein "Transportmittel".

Nun, die Wirkung ist ziemlich ähnlich Lysergsäurediethylamid. Ich wollte es damals nutzen um in einem anderem Äther einen bestimmten Kontakt herzustellen.

Fakt ist, ich hatte es wohl ein wenig übertrieben, ein Sonnenaufgang mit 2-Sonnen war noch eine der großartigsten positiven Erfahrungen, der sich anschließende "Superkaterbigbengrünerhulk" hielt fast fünf Tage an.

Noch erwähnen sollte ich, es war meine Erfahrung, selbstverständlich übernehme ich keinerlei Verantwortung für seelische, Körperliche oder Geistige schäden wenn irgendwer das mal probieren möchte.

Schönes Wochenend.