Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 19:06

Kräuterauszug - wie am besten - gibt es eine gute Alternative zu Alkohol ?

Hallo,


wenn ich ohne Alkohol einen wirksamen Kräuterauszug machen möchte,
zB. Aus dillsamen, Petersilie , Melisse und evtl. sassafras,


was kann ich anstelle von Ethanol benutzen, ?


Destilliertes Wasser ?


Mit einem Emulgator wie Rizinusöl oder Olivenöl?


Ich möchte einen Tee zubereiten, der auch die ätherischen Öle wie Safrol, Eugenol, Piperonol, etc. enthält.
Oder reicht es, den Tee einfach länger in Leitungs- Wasser ziehen zu lassen und kräftigt zu rühren ?
Danke

2

Freitag, 9. Dezember 2016, 17:23

Ein Wasserauszug geht zwar, hat aber zwei Nachteile: Er ist weniger haltbar als ein Alkoholauszug, und gerade ätherische Öle lösen sich schlecht darin.
D.h. man braucht mehr Extraktionsmittel (Wasser) und höhere Temperaturen, um die gleiche Masse ätherisches Öl zu extrahieren. Anschließend hat man einen ziemlich dünnen Auszug. Ein Soxhlet-Extraktor ist eine nette Erfindung, um dieses Problem zu umgehen. Aber wer hat schon einen in der Küche?
Die Haltbarkeit bekäme man durch Zuckerzusatz in den Griff - dann hättest Du einen "Kräutersirup".
Oder Du könntest eine Wasserdampfdestillation durchführen, um einen alkoholfreien, konzentrierten Extrakt mit den ätherischen Ölen drin herzustellen. Dann wiederum verzichtest Du allerdings auf die schwerflüchtigen Bestandteile.
Ethanol hat nun mal den Vorteil, dass er sowohl wasser- als auch fettlösliche Bestandteile unabhängig von deren Siedetemperatur aus den Kräutern holt.
Ein Pflanzenölauszug würde zumindest die ätherischen Öle gut extrahieren. Einen Tee mit Dillsamen-Rapsöl stelle ich mir aber nicht gerade schmackhaft vor.
Alternativ könntest Du die Kräuter mit einem leichtflüchtigen Lösemittel wie Äther extrahieren und anschließend das Lösemittel abdestillieren, um einen reinen Extrakt zu haben.