Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Rühlemann's Kräuter-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 11. September 2005, 17:57

Mehltau an Salbei

Nach der bisherigen Lektüre gehe ich davon aus, dass ich dieses Problem nicht gänzlich vermeiden kann. Mich würde nur noch interessieren inwieweit befallene Blätter für den Verzehr geeignet bzw ungeeignet sind?

------------------
AF

2

Dienstag, 27. September 2005, 22:43

Nun, mehltaubefallene Salbeiblätter würde ich entsprechend dem Lebensmittelrecht als verdorben und somit nicht als für den menschlichen Genuß geeignet einstufen.

Dies ist eine rein rechtliche Betrachtung und sagt natürlich nichts über gesundheitliche Folgen beim Verzehr aus.

Es wäre interessanter zu wissen, welche Bedingungen (Temperatur, Luftfeuchte, Licht, ...) erfüllt sein müssen, um Mehltau zu vermeiden.
Wolfgang



[Dieser Beitrag wurde von Wolfgang am 27.09.2005 editiert.]

StoRm

Schüler

Beiträge: 168

Wohnort: MV

Beruf: SozialesSchwein *ggg*

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Mai 2007, 19:44

Mehltau??

Hallöchen!
Grad auf meinem Balkon betrachtete ich die Kräuter und musste zu meinem Entsetzen feststellen, dass der neue Zwergsalbei, welchen ich erst vor ca.14Tagen von Rühlemann`s erhielt- mit Mehltau(?) befallen ist?

Woran könnte das liegen?
Zu feucht? Ich habe beim einpflanzen einmal richtig eingeschlemmt und dann nur noch 3x normal gegossen.
Der Standort mit mindestens 10h Sonneneinstrahlung

Der Zwergsalbei steht noch geminsam mit dem Purpursalbei in einem 29cm Durchmesser Topf, ich wollte die später trennen-oder besser jetzt?
ich mach mir nämlich Gedanken, dass es auch auf den Purpurnen übergreift?
als die Pflanzen ankamen sahen eigentlich alles gesund aus :?
vielen Dank schonmal im Voraus

StoRm

Schüler

Beiträge: 168

Wohnort: MV

Beruf: SozialesSchwein *ggg*

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Mai 2007, 23:09

er läßt sich jedenfalls nicht einfach so abwischen und auch nach den letzten frostigen Nächten ists es nicht abgegangen! ich habe die Salbei nun in getrennten Töpfen untergebracht!
help!

fenrir

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Wohnort: Wo die Nahe nach RLP kommt

Beruf: IT-Techniker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. Mai 2007, 09:00

Ihn abseits zu stellen war sicher richtig, aber ich kenne nur Marienkäfer und Geduld als wirksame Waffe gegen Mehltau.

6

Freitag, 4. Mai 2007, 10:21

Dass Marienkäfer sich mit Appetit über Blattläuse hermachen, habe ich ja gewusst und schon oft beobachtet. Dass sie auch Mehltau vertilgen, möchte ich aber ganz stark bezweifeln. An meinen Rosen hat jedenfalls niemand den Mehltau weggefressen. Probier es doch einfach mal aus: Sammele ein paar Marienkäfer in freier Wildbahn, lasse sie Deinen Mehltau mal probieren und beobachte, ob es was nützt. Auf den Erfahrungsbericht wäre ich sehr neugierig.

fenrir

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Wohnort: Wo die Nahe nach RLP kommt

Beruf: IT-Techniker

  • Nachricht senden

7

Freitag, 4. Mai 2007, 10:45

Siehe dazu diesen Artikel bei Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Zweiundzwanzigpunkt-Marienk%C3%A4fer
Es sind primär die Marienkäferlarven, die den echten Mehltau abweiden.
Und hier noch ein ausführlicher Beitrag zum Thema Mehltau:
http://www.bio-gaertner.de/Articles/II.Pflanzen-allgemeineHinweise/Krankheiten-Schaeden/Mehltauechter.html

StoRm

Schüler

Beiträge: 168

Wohnort: MV

Beruf: SozialesSchwein *ggg*

  • Nachricht senden

8

Freitag, 4. Mai 2007, 11:48

vielen Dank, allerdings wo soll ich hier in der Großstadt :( Marienkäfer finden*ggg*, den Artikel bei den Biogärtnern kannte ich nämlich schon*g*.... das Salbei ist ja auch sozusagen ganz frisch..... hat es den Mehlau vielleicht schon mitgebracht?
schade....ich hoffe ich bekomme das wieder weg....

StoRm

Schüler

Beiträge: 168

Wohnort: MV

Beruf: SozialesSchwein *ggg*

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. Mai 2007, 23:55

ich glaube tatsächlich, dass es daran liegen könnte, dass die Salbei zu feucht waren- nun habe ich die Erde mit Sand und Kieselsteinen vermischt- in der Hoffnung der Mehltau geht noch weg, weil die Bedingungen besser sind(?)! Beide stehen sonnig! Leider ist nun auch der purpurne befallen, aber das könnte auch an dem derzietigem Regenwetter liegen-oder?

StoRm

Schüler

Beiträge: 168

Wohnort: MV

Beruf: SozialesSchwein *ggg*

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. Mai 2007, 19:48

so....der aktuelle Stand :lol:
am Zwergsalbei hat sich der Mehltau fast verzogen! und er blüht bereits fantastisch :!:
allerdings macht mir nun der purpurne Sorgen, er läßt die Blätter hängen! Ich habe daraufhin gestern gegossen, allerdings ist keine Besserung bisher eingetreten :roll: Was nu?
Was muss ich verändern?
Standort: mind.10h direkte Sonne, sonst halbschattig, ganztägig windig