Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn der Täter nicht auffindbar ist, könnte es ein Rüsselkäfer sein. Diese Käfer arbeiten im Dunkeln und verstecken sich wenn es hell wird irgendwo, wo sie nicht entdeckt werden, z.B., unter dem Blumentopf oder in Ritzen. Der Käfer ist graubraun und hat einen auffälligen "Rüsssel".

  • Sambung Nyawa

    Wildflower - - Schädlinge und Krankheiten

    Beitrag

    Alles mögliche von Schädlingen über Pilz zu vertrocknet. Bild könnte vielleicht Aufklärung bringen

  • Du kannst ja mal vorsichtig versuchen, diese Knubbel aufzustechen und kucken ob was drunter ist. Für mich sieht es so aus, als wenn ein Tier dafür verantwortlich ist. Wie stark ist die Pflanze denn befallen? wenn es nur einige Triebe sind, ja, dann würde ich die abschneiden.

  • Hmmm, kann ich leider nicht so gut erkennen und habe jetzt so spontan keine Idee was es sein könnte Vielleicht Gallen, aber das ist jetzt einfach ein Schuß ins Blaue. Vielleicht hat ja noch jemand anderes eine Idee.

  • Link funktioniert nicht.

  • Griechischer Bergtee Standort

    Wildflower - - Hexenkräuter

    Beitrag

    Beim Bergtee und Rosmarin würde ich vorsichtshalber Winterschutz in Form von Laub, o.ä., geben, da man ja nie vorher weiß, wie hart die Winter in unseren Breiten ausfallen

  • Bei mir kommt der immer in die Tomatensoße. Aber man kann ihn auch in Pfannkuchenteig, oder in die Gemüsesuppe tun.

  • Neulich habe ich mal den Tipp der Nachbarin ausprobiert, Giersch einfach in die Strümpfe, bzw, Schuhe zu tun wenn man arthritsiche Schmerzen in den Zehengelenken hat und ich muß sagen, die Einkaufstour war tatsächlich mit weniger bis keinen Schmerzen verbunden Dann bekam ich den Tipp, mir doch Salbe daraus zu machen: 500gr Kokosöl und 500 gr Giersch (soviel Giersch hatte ich nicht im Garten...., hab dann 100gr Kokosöl und etwas weniger als 100 gr Giersch genommen). Giersch zerreißen/zerschneiden…

  • Am Besten ist, du nimmst die kräftigsten Sämlinge zum piekieren. Ein paar kannst du ja noch "für Notfälle", wenn einige aus irgendwelchen Gründen eingehen sollte, behalten. Und vielleicht freuen sich ja auch Nachbarn und Freunde über Setzlinge.....

  • Das ist ´ne Menge für einen Balkon. Da hast du sicherlich einen schönen großen Chili, Basilikum, Honimelonensalbei und Lorber sind nicht winterhart.Gelber Salbei und Rosmarin werden möglicherweise strenge Fröste auch nicht überleben Tomate und Dill sind einjährig. Die Pflanzen, die den Winter draußen verbringen können, müssen sehr gut eingepackt werden (die Töpfe), weil der Frost, von der Seite kommend, schnell die Erde durchfroren hat. Aus dem Grund würde ich in die Kästen nur Einjährige pflanz…

  • Allerdings fallen Schildläuse leider nicht tot von den Blättern, sondern bleiben haften, auch wenn sie schon tot sind.... Man erkennt es da drann, das sie vertrocknet sind, wenn man sie mit dem Fingernagel zerquetscht.

  • Deine Pflanze hat Schildläuse. Fiese Viecher, schwierig zu bekämpfen. Ich nehme dazu immer verdünnte Grüne Seife. Aber was wirklich fiese ist, man denkt, das Mittel hilft nicht, weil die Schildläuse immer noch auf den Pflanzen sitzen, obwohl sie längst tot sind..... Wenn du mit dem Fingernagel die Läuse abkratzt und sie fühlen sich trocken an, dann sind sie tot, wenn es da drunter feucht sind, dann leben sie noch und du kannst sie mit dem Fingernagel zerquetschen..... Ich würde dir raten, nach d…

  • Das sieht nach Wollläusen aus. Ich würde die Pflanze erstmal gründlich abduchschen und dann mit verdünnter Grüner Seife besprühen. Eine Woche lang alle 2 Tage, dann nach einer Woche die Prozedur wiederholen, damit in der Zwischzeit ausgeschlüpfte Läuse auch erwischt werden Wolläuse entstehen bei zu trockener Luft.

  • Wenn es sich um einen Formschnitt handelt, kann man das ganzjährig machen. Allerdings sollte man vorher vorsichtig nachsehen, ob nicht Vögel in der Hecke brüten. Wenn dem so ist, sollte man warten, bis die Brut das Nest verlassen hat. Hecken ganz kurz schneiden darf man nur bis Ende Februar, weil ab März die Brutsaison beginnt.

  • Antwort zu: Zwergflieder

    Wildflower - - HauptForum

    Beitrag

    Du brauchts keine Angst um deinen Flieder zu haben, die Flechten schaden ihm nicht. Flechten beziehen keinerlei Nahrung aus dem Baum den sie besiedeln. Zudem wachsen Flechten hauptsächlich da, wo gute Luft herrscht. Das heißt also, wo Flechten wachsen ist die Luft noch in Ordnung....

  • Dieses Mal keine Läuse

    Wildflower - - Überwinterung

    Beitrag

    Hatte den lachenden Smilie vergessen einzusetzen

  • Vorhin mußte ich unseren Kater davon abhalten, die grasähnlichen Blätter vom Krokus zu fressen, die giftig sind. Soviel zum Thema, Katzen wissen instinktiv, was giftig ist.....

  • Neu und neugierig ....

    Wildflower - - Welche Pflanze ist das?

    Beitrag

    Ja, nur ohne Blüte darf geerntet werden. Hier mal eine interessante seite dazu heilkraeuter.de/lexikon/scharbockskraut.htm

  • Unterschied Monarde und Agastache

    Wildflower - - HauptForum

    Beitrag

    Vielleicht kann dir dieser Link weiterhelfen mein-schoener-garten.de/pflanzen/duftnessel-14251

  • Neu und neugierig ....

    Wildflower - - Welche Pflanze ist das?

    Beitrag

    Ich bin mir, anhand des Fotos, nicht ganz sicher, ob es sich dabei um Gundermann handelt. Gundermann bildet laaaange Ausläufer, die sich in Abschnitten wieder bewurzeln. Die Blätter sind dünn (die auf dem Foto wirken auf mich eher dick ) und die Pflanze bekommt kleine, unscheinbar wirkende, blau-lila Blüten. Sie wächst bevorzugt auf feuchtem Boden.