Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo, vielleicht war der Kessel überfüllt und das Rohr deshalb verstopft ... Tobias Breuckmann

  • Jiaogulan

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, falls die Erde trocken ist und das Jiaogulan welkt, dann bitte gießen. Wenn die Erde nass ist und die Pflanze trotzdem schlapp ist, dann wurde sie eventuell zu nass gehalten oder die Wurzeln haben aus anderem Grund einen Schaden. Wichtig ist die Verwendung von guter Erde. Am besten ein hochwertiges Substrat auas dem Fachmarkt. In Töpfen keine Gartenerde oder Kompost verwenden! Zu wenig Licht schadet nur auf Dauer, davon welken die Blätter nicht. Das Knabbern der Katze ist wohl nur dann pr…

  • Rankspinat

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, es wird nur die Nutzung der Triebspitzen und der jungen Blätter empfohlen. Ein Grund ist vermutlich, dass bei vielen Pflanzen in älteren Blättern z.B. die Konzentration an Bitterstoffen oder Säuren höher ist, und damit sind sie geschmacklich nicht gut oder weniger bekömmlich. Oder die länger gereiften Blätter sind einfach nicht mehr zart. Frische vegetative Austriebe des Kaukasischen Rankspinats kann man auch später im Jahr gut verwenden, das ist nicht nur auf das Frühjahr begrenzt. Bei H…

  • Hallo, Hopfen ist sehr winterhart. Der Herbst ist eine gute Pflanzzeit. So kann die Pflanze schon einwurzeln und hat im Frühjahr einen schnelleren Start. Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Currybaum

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, - warmer und heller Standort ist gut - Düngen über das Gießwasser z.B. mit gewöhnlichem Blumendünger - im Winter bei wenig Licht Erde nicht zu feucht halten - für Curryblatt, wie auch für viele andere Pflanzen, ist im Winter in der Wohnung oft zu trockene Luft; Erhöhen der Luftfeuchte wirkt auch Schädlingsbefall entgegen; - Abstand zu befallenen Pflanzen, Bekämpfung vieler Arten mit Kaliseife (z.B. Neudosan) - Ernte älterer Blätter ist bei 20-30 cm durchaus möglich; es sollten genügend ju…

  • Hallo, nur wenn der pH-Wert wirklich unter 5 (Torfboden) ist, wird es schwierig leckere Bodendecker zu finden. Im schwach sauren Bereich (pH 5,5 - 6,5) kann man die allermeisten Arten pflanzen. Vorschläge: kraeuter-und-duftpflanzen.de/D…thymian-kriechend-Pflanze kraeuter-und-duftpflanzen.de/B…us/Kuemmelthymian-Pflanze wenn es etwas Höher sein darf: kraeuter-und-duftpflanzen.de/search?sSearch=hyssopus kraeuter-und-duftpflanzen.de/search?sSearch=Minzen Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Hallo, ja, die Holzwolle aus der Verpackung ist rein organisch und völlig unbehandelt - sie kann also kompostiert werden. Da es ja jetzt Richtung Herbst geht: die Verwendung der Holzwolle zum Anzünden eines Kaminfeuers wäre auch eine mögliche Alternative... Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Hallo, ja das ist wohl eine gute Idee. Eventuell erstellen wir mal eine solche Auswahl für das Menü im shop "Nach Verwendung". Zur Zeit können Sie sich zumindest grob an den Gießsymbolen in der Pflanzenbeschreibung halten. Ein grüner Punkt = wenig Wasserbedarf. Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Hallo, wenn Jiaogulan im Wachstum stockt, in voller Sonne, eher trocken steht und mit wenig Nährstoffen versorgt ist, dann sind die Blätter manchmal leicht eingewölbt. Als Gegenmaßnahme: Düngen, feuchter halten. Eine andere Ursache könnten Weichhautmilben sein. Das sind winzige Insekten auf den Blattunterseiten, die man mit bloßem Auge nicht erkennen kann. Durch deren Saugtätigkeit sind die Blätter an den Kanten dunkel, verhärtet und eingerollt. Die Bekämpfung ist schwierig, am einfachsten durch…

  • Hallo, die Fruchtstände sehen eindeutig nach einer Oreganumart aus. Es könnte auch Majorana hortensis sein. Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Hallo, wahrscheinlich ist es Wilder Portulak (Portulacca oleracea). zum Vergleich: kraeuter-und-duftpflanzen.de/N…r/Wilder-Portulak-Saatgut Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Hallo, torffreie Blumenerde ist meist nicht sehr lange struktustabil. Wichtig ist dabei die Drainagefähigkeit und auch die Durchlüftung des Bodens. Deshalb würde ich bei den drei genannten, ausdauernd wachsenden Arten eher ein Kübelpflanzensubstrat empfehlen weil es länger stabil ist. Falls Sie doch mit den vorhanden Stoffen mischen wollen, verwenden Sie zusammen ca. 15 % Sand und Kalkstückchen. Vogelsand ist zwar oft recht fein, aber trotzdem erhöht sich damit die Drainung. Mit dem gröberen Kal…

  • Hallo, DIe Frage lässt sich so nicht umfassend beantworten. Entscheidend bei der Pflanzenauswahl ist, bei welcher Temperatur das Terrarium steht , wieviel natürliches Licht es bekommt und ob es oben geschlossen ist oder nicht. Ich könnte mir z.B ein "trockenes" Terrarium mit Sukkulenten vorstellen: kraeuter-und-duftpflanzen.de/P…arianen-Peperomie-Pflanze kraeuter-und-duftpflanzen.de/N…oothies/Peperomie-Saatgut kraeuter-und-duftpflanzen.de/search?sSearch=congona kraeuter-und-duftpflanzen.de/P…Bal…

  • Hallo, bevor die Pflanzen in der starken Strahlung mit großer Hitze in Stress geraten, ist es sicher besser ein paar Tage mit dem Pflanzen zu warten. Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Hallo, das ist nicht korrekt. Wenn Pflanzen generativ durch Samen vermehrt werden, haben die Nachkommen reinerbiger Arten -und das ist bei Jiaogulan der Fall- praktisch die gleichen Eigenschaften wie die Elternpflanzen. Vor längerer Zeit wurde mal von jemandem als Verkaufsargument für seine eigenen Pflanzen in Umlauf gebracht, nur vegetativ vermehrte Nachkommen "der ersten Generation" seien reich an Wirkstoffen, und das ist ein Märchen! Fest steht aber, und das gilt ganz allgemein für viele Pfla…

  • Hallo, die einfachste Methode ist es, weiche Kopfstecklinge (die obersten 2-3 Blattpaare) in Stecklingserde zu bewurzeln. Viel Erfolg! Tobias Breuckmann

  • Hallo, - wann kann ich welche teile dieser pflanze ernten Hier muss man bei jeder Art ganz genau hin gucken. Verwendet werden Wurzel, Blätter oder Blüten. Oft auch zwei oder alle drei Pflanzenteile, manchmal aber auch nur der Pflanzensaft. Der Name der Pflanzen gibt vielfach einen Hinweis: bei Blutwurz oder Engelwurz werden normal die Wurzeln verwendet. Geerntet werden kann meist dann, wenn die jeweiligen Teile ausgereift sind. - wie mache ich trinkturen Kalte oder heisse wässerige Auszüge oder …

  • Hallo, rosa-lila Blüten: Cosmea oder Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus) orange Blüte: Ringelblume (Calendula officinalis) kraeuter-und-duftpflanzen.de/N…tecke/Ringelblume-Saatgut Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Hallo, diese Art kann ich nicht sicher benennen. Die Früchte sehen wie Hellerkraut aus. Allerdings passt das Laub nicht dazu. Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Hallo, es ist recht wahrscheinlich, dass die Fraßstellen durch Schnecken entstanden sind. Man findet die Tiere tagsüber oft unter den Töpfen oder an schattigen Stellen und kann sie "wegtragen". Alternativ wäre Schneckenkorn anzuwenden (gibt´s auch biologisch). Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann