Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-9 von insgesamt 9.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Kräuterfreunde , was kann man gegen Läuse an den Kräutern im Winterquartier tun ? Welches Mittel ist dafür geeignet ? Vielen Dank im Voraus für euern guten Rat !

  • Tulsi

    Valeriana - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo Kräuterfreunde , 2017 kaufte ich bei euch eine Tulsipflanze und Tulsisamen . Die Wuchsform und der Geschmack waren sehr unterschiedlich . Nina Meyer klärte mich dann anhand meiner Fotos auf , dass die Pflanzen aus den Samen "Wildes Basilikum" sei . Nun meine Frage : Kann ich dieses überwintern ? Ich habe es in Blumenkästen gepflanzt und auf dem Fensterbrett aufgestellt . Bis auf einige Blätter , die vertrocknet und verlaust sind , sieht es recht gut aus . Treibt es im Frühjahr wieder neu a…

  • Pikieren

    Valeriana - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Guten Abend , liebe Kräuterfreunde , ich hatte mir für die diesjährige Saison eine ganze Menge Pflanzen und Samen bestellt und bin sehr zufrieden ! Die Pflanzen gedeihen wunderbar und die Samen sind zu 90% aufgegangen. Nun habe ich zu der Tulsipflanze von euch mal eine Frage : Sie wächst kaum , hat nur sehr kleine Blätter ( im Gegensatz zu meinen selbstgezogenen Tulsipflanzen) und setzt auch nur winzige Blütenrispen an . Ihre ganze Erscheinung erinnert an eine Bonsaipflanze ! Sie steht in einem …

  • Räuchersalbei bitte um Hilfe

    Valeriana - - Hexenkräuter

    Beitrag

    Ist die Bio-Universalerde im Laufe der Zeit eventuell zu SAUER geworden? Einfach mal den PH-Wert messen! Salbei braucht einen kalkhaltigen Standort und durchlässigen Boden , das heißt , dass er dankbar für gute Drainage und Durchlüftung ist. Am Besten ist das zu erreichen , indem man unter die Erde Blähton , Lava oder Kieselsteine mischt. Ein indianisches Sprichwort sagt sinngemäß , dass alle Steine , die nicht größer als eine Kinderfaust sind , wie Dünger wirken...Düngen würde ich Salbei übrige…

  • Ich habe mich nochmal mit deinem Liebstöckel beschäftigt...Dabei habe ich mich erinnert , dass ich vor Jahren mal das gleiche Problem hatte. Wenn es also keine "mechanischen Probleme" ( Hagel , Licht-und Luftmangel unter dem Schnee ) waren und es wiederkommt , könnten es auch Erdflöhe sein. Abhilfe : Häufig hacken , regelmäßig gießen (möglichst mit Rainfarn-oder Wermuttee über die gesamte Pflanze und die Erde ringsherum) , mit Gesteinsmehl bestäuben , mulchen und/oder Mischkultur z.B. mit Spinat…

  • Pikieren

    Valeriana - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Liebe Kräuterfreunde , habe folgende Frage schon im allgemeinen Forum gestellt , aber leider noch keine erschöpfende Antwort erhalten: Wie und wann pikiere ich die äußerst zarten Sämlinge von Tulsi , Qing-Guo , Sibirischem Tee ? Mich interessiert v.a. die Technik , denn ich weiß nicht , wie ich diese Winzlinge handhaben soll , ohne sie kaputt zumachen...Außerdem würde ich gern wissen , wielange die Verbena hastata braucht , um zu keimen . Habe sie am 15.04. ausgesäht , bei exakt 15 ° und halte s…

  • Pikieren

    Valeriana - - HauptForum

    Beitrag

    Danke , Wildflower! Genauso mache ich das normalerweise auch , denn ich schrieb ja dass ich keine Anfängerin bin . Aber diese Aussaaten , die ich auch beim Namen nannte , stellen , glaube ich , eine besondere Herausforderung dar. Deshalb stellte ich meine Frage...

  • Liebstöckel reagiert oft auf Umpflanzung an einen anderen Standort und/oder kräftige Kalkung mit Selbstheilung ! Viel Erfolg !

  • Pikieren

    Valeriana - - HauptForum

    Beitrag

    Hallo , Kräuterfreunde , nachdem ich nun die überaus zarten Keimlinge von Tulsi , griechischem Bergtee und ähnlichem begrüßen durfte , stellt sich mir die Frage : Wie und wann pikiere ich diese Winzlinge , ohne sie kaputt zu machen...Die Stiele sind noch dünner als Zwirnsfäden und die Blättchen fast noch kleiner als Stecknadelköpfe. Irgendwie traue ich mich da nicht heran , obwohl ich nicht gerade zu den Anfängern gehöre...Wann ist der richtige Zeitpunkt und in was für Erde sollte pikiert werden…