Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 835.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • schokominze

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Das klingt nach Minzrost (Pilz). Bei feuchter Witterung breitet er sich gerne aus. Betroffene Pflanzen am besten zurückschneiden, sie wachsen wieder gesund nach. Der Rückschnitt eignet sich nicht mehr für die Ernte, da das Aroma nicht mehr so ist wie es sein sollte. Eine regelmäßige, rechtzeitige Ernte verzögert die Entwicklung des Pilzes. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Cystus von Felizis

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Danke für den Tip. Ich denke auch das es sich um einen Portulak handelt. Hier können nur die Mitarbeiter von Rühlemanns antworten und sonst keine Benutzer, deshalb gibt es keinen Antwortbutton. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Indisches Curryblatt

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Das Curryblatt wächst nicht gerade schnell und braucht eine Weile bis es schöner wird. Eine regelmäßige Düngung ist gut. Hierfür kann wöchentlich handelsüblicher Flüssigdünger (für Blüh- und Grünpflanzen) ins Gießwasser gegeben werden. Einmal im Monat kann gerne mit Zitruspflanzendünger gedüngt werden, da die Pflanze zusätzlich mehr Eisen benötigt. Stecklinge vom Curryblatt sind möglich, aber sehr schwer zum bewurzeln zu bringen. Der obere Kopf mit ca. 2-3 cm Trieb ist ein Steckling. Eine…

  • Hallo! Man kann es auf verschiedene Arten versuchen: - Leben die Ameisen unter der Erde (nicht direkt neben einer Pflanze), können Sie den Ameisenbau mehrmals täglich mit kochendem Wasser übergießen. Das kann zwei unterschiedliche Reaktionen auslösen. Wenn Sie die Königin erwischen und töten, hat das automatisch die Ausrottung des Ameisenstaates zur Folge. Alternativ kann es aber auch sein, dass sich die Ameisen so gestört fühlen, dass sie freiwillig aufgeben und Ihr Terrain verlassen. - Damit S…

  • Hallo! Das klingt ganz nach Mehltau. Er tritt leider häufig bei feuchtwarmer Witterung auf. Dieser kann recht einfach mit einer Milch - Wassermischung bekämpft werden. Dazu mischen Sie ein Teil Frischmilch mit neun Teilen Wasser. Mit dieser Mischung sprühen Sie die Pflanze komplett ein. Die Milchsäure setzt dem Pilz zu, das Lecethin in der Milch stärkt die Pflanze. Wiederholen Sie diese Behandlung täglich, bis der Pilz eingetrocknet ist. Gojibeeren neigen dazu Mehltau zu bekommen, daher ist es r…

  • Cystus?

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Die große Pflanze links könnte ein Portulak sein: kraeuter-und-duftpflanzen.de/N…r/Wilder-Portulak-Saatgut. Möglich das bei der Saatgutproduktion oder beim Abfüllen versehentlich ein falsches Korn dazwischengerutscht ist. Die hinteren zwei Töpfe sind auf jedenfall Cystus. Es ist normal, das er jetzt noch so klein ist. Er braucht seine Zeit. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Euphorbia peplus

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Zur Zeit haben wir sie nicht im Sortiment. Man weiß nie genau, welche Pflanzen dann mal aufgenommen werden und welche eben nicht. Alles ist möglich. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Hallo! Eine Überwinterung der Stecklinge in der Wohnung ohne Laubabwurf ist zu empfehlen, da die Jungpflanzen ja eben noch nicht verholzt sind. Man kann Kunstlicht benutzen, muss man aber nicht zwingend. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Tollkrische ersoffen?

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Es könnte wirklich an zuviel Wasser gelegen haben. Mehr als Sie schon getan haben und abwarten kann man da leider nicht machen. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Hallo! Ich kann verstehen, das Sie da enttäuscht sind. Wir versuchen die Fragen hier der Reihe nach zu beantworten. Leider gelingt uns das nicht immer. Wir beantworten auch noch Fragen per E-Mail oder in Frage & Antwort im Shop neben unsere eigentlichen Gärtnerarbeit. Deshalb kann es in der Hauptsaison manchmal zum Stau kommen. Wir bitten um Verständnis. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Hallo! Ja, leider sind immer mal wieder viele Schädlinge oder Pilze unterwegs. Die verkrüppelten Blätter sind das Schadbild der Weichhautmilben. Sie sind mit dem bloßen Auge fast nicht zu erkennen. Man kann mit Neem spritzen. Die gelblichen Blätter sind das Schadbild der Spinnmilbe. Hier kann man auch mit Neem oder Spruzit spritzen. Man muss die Blätter komplett einnebeln, von oben und unten. Oft sitzen die Eier der Tierchen auf den Blattunterseiten. Das Zitronenblatt sollte zurückgeschnitten we…

  • Hallo! Man könnte der Pflanze auf jedenfall mit einer Düngergabe/ Kompostgabe gutes tun. Pflanzen brauchen genügend Nährstoffe für die Blütenbildung. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Samenbestimmung

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Vielleicht den Beitrag auch nochmal im Hauptforum posten, vielleicht weiß dort ja jemand etwas über das Saatgut. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Ausbildung

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Wir bilden auch Gärtner aus. In der Fachrichtung Staudengärtnerei, dazu zählen die Kräuter. Ein Praktikum wäre nett zum kennenlernen. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Zitronenverbene

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Das klingt danach, das der Wasserhaushalt nicht richtig läuft. Entweder steht sie zu trocken oder zu nass. Die Erde sollte gleichmäßig feucht, aber nicht zu nass sein. Regelmäßig düngen ist auch gut. Hierfür kann wöchentlich etwas Flüssigdünger ins Gießwasser gegeben werden. Vielleicht ist der Topf auch schon zu klein geworden und deshalb hält die Erde kein Wasser mehr. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Hallo! In heißen Sommern zieht er sich zurück, das kann ein Grund sein, warum sein Wachstum gerade stagniert. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Jiaogulan Erde

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Das kann schon sein, aber auch in normalem sandigem Gartenboden kommt er gut zurecht. Den sandigen Lehmboden kann man so nicht kaufen, ein Gartenboden entseht mit der Zeit aus dem vorhandenen Boden und Einarbeitung von z.B. Kompost, Dünger und anderen Erden. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Pikieren

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Das Tusi kann gerne gedüngt werden. Hierfür eignet sich handelsüblicher Flüssigdünger, der wöchentlich ins Gießwasser gegeben wird. Bei den Clematis gibt es verschiedene Blühzeitpunkte und deshalb auch verschiedene Rückschnittzeitpunkte. Hier ist das sehr gut erklärt: mein-gartenbuch.de/clematis-schneiden/ Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Samenbestimmung

    Nina Meyer - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo! Vielleicht auch nochmal im Hauptforum posten. Dort tummeln sich auch immer viele Pflanzeninteressierte und dort kann jeder antworten. Hier antworten nur die Mitarbeiter von Rühlemann's. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nina Meyer

  • Hallo! Das indische Curryblatt kann in handelsübliche Pflanzerde (für Kübelpflanzen) umgetopft werden. Es steht gerne das ganze Jahr über warm, deshalb ist die Zimmerkultur zu empfehlen. Nicht in die volle Sonne stellen, aber auch nicht ganz schattig. In der Hauptwachstumszeit regelmäßig düngen. Hierfür kann wöchentlich Flüssigdünger ins Gießwasser gegeben werden. Einige Tips und Anregungen stehen auch unter Frage & Antwort unter dem Pflanzenartikel im Shop. Eine schöne Kräutersaison wünscht Nin…