Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-8 von insgesamt 8.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo, es gibt da ein recht einfaches Hausmittel, dazu werden 18ml Rapsöl und ein Liter Wassergemischt, dem wird ein Tropfen Spüli hinzugefügt um die Oberflächenspannung des Wasser zu lösen. Diese "Mischung sollte in eine Sprühflasche gefüllt werden. Vor dem Ausbringen das Ganze gut schütteln und dann gezielt auf die Schildläuse sprühen. Der Ölfilm der dadurch auf die Pflanze aufgebracht wird lässt die Schildläuse ersticken. Bei Bedarf sollte diese Behandlung im Abstand von 4 Tagen wiederholt we…

  • Hallo Angela, Das Basilikum Green Pepper hat im Gegensatz zu anderen Basilikumsorten ein sehr festes Laub. Geschmacklich fällt es auch völlig aus dem Rahmen. Dieser Basilikum erinnert geschmacklich an grüne Parikaschoten und überhaupt nicht an Basilikum, deshalb auch der Name Green Pepper. Das Ihre Pflanze jetzt so ganz geschmacksneutral war, liegt wohl an der Jahreszeit. Grundsätzlich kann bei Basilikum gesagt werden, je sonniger und wärmer es ist, desto intensiver ist der Geschmack. Viele Grüß…

  • Hallo, bei dem Schaden an Ihren Pflanzen handelt es sich um keinen Pilz. Dieser Schaden wird durch Zikaden verursacht. Diese können Sie versuchen mit beißender Brennesseljauche zu bekämpfen, oder Sie nutzen "Reine Kaliseife" dies ist ein biologisches Pflanzenschutzmittel, das Sie im Fachhandel beziehen können. Viele Grüße Christian Müller

  • Currypflanze

    ChristianMüller - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, wenn es sich bei der Currypflanze um das indische Curryblatt handelt, sollte diese Pflanze im Haus bleiben. Temperaturen von unter 18°C können auf Dauer zu starken Wuchsdepressionen führen. Die von uns angebotenen Currysträucher sind hingegen alle frostfest und können auch jetzt noch ausgepflanzt werden. Der Boden am Standort sollte gut durchlässig sein. Im ersten Winter sollten die Pflanzen mit einem Vlies vor Frost geschützt werden. Viele Grüße Christian

  • Hallo, hier im Unternehmen betreiben wir ausschließlich biologischen Pflanzenschutz. Blattläuse bekämpfen wir ebenfalls mit Seife. Die Spinnmilben bleiben davon ziemlich unbeeindruckt. Wenn Spinnmilben akut bekämpft werden müssen, kann auch auf Spruzit ( biologisches Pflanzenschutzmittel ) ein Mittel auf Rapsölbasis mit Pyrethrum als Wirkstoff zurück gegriffen werden. Wir setzen hier im Unternehmen ganzjährig Raubmilben ein um die Zahl von Spritzungen so gering wie möglich zu halten. Viele Grüße…

  • Hallo, Spinnmilben lassen sich gut mit Raubmilben bekämpfen, dazu eignen sich Amblyseius cucumeris oder Amblyseius barkeri. Diese bekommt man oft in einem Mix. Spinnmilben lassen sich schlecht mit Seifenlaugen bekämpfen, da diese nur ein Kontaktmittel sind und nur adulte Tiere abtöten. Eistadien werden nicht bekämpft und somit habe ich schnell einen neuen Befall. Viele Grüße Christian Müller

  • Pferdekoppel

    ChristianMüller - - Ernte und Verwendung

    Beitrag

    Johanniskraut gehört wohl auch eher nicht auf eine Pferdekoppel, da Johanniskraut Hypericin enthält. "Der Wirkstoff Hypericin bewirkt bei hellen Tieren, wie Pferden, Rindern, Kühen und Schafen, die anschließend dem Licht ausgesetzt sind (Photosensibilisierung) entzündliche Rötung der Haut und Geschwüre. Die Tiere werden unruhig, wälzen sich, Lippen und Kinn schwellen an. Bei schwerer Vergiftung sind Todesfälle möglich"

  • Hallo Sue, Ihre Yage Pflanze steht zu nass. Anders ist nicht zu erklären, warum die Wurzeln faulen und die Pflanze angeblich vertrocknet. Vermeiden Sie unbedingt stauende Nässe. Halten Sie Pflanze insgesamt etwas trockener. Stellen Sie die Pflanze an einen hellen warmen Standort. Es kann jetzt eine Weile dauern, bis die Pflanze mit neuem Wachstum beginnt, haben Sie bitte Gedult. Die Schildläuse sollten unbedingt bekämpft werden, da die Pflanze eh schon geschwächt ist. Ohne den Winter wäre der Fr…