Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-8 von insgesamt 8.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lieber Daniel Rühlemann, vielen Dank für Deine Erläuterung zu meiner Frage bezüglich Zimtverbene. Ich habe heute nochmals eine Duft- bwz. Küchenpflanze in einem meiner Kundengärten getroffen (ich bin Gärtner): Eine hoch (gut 100cm hoch) wachsende Tagetesart mit ziemlich schmalen Samenkapseln und ebenso mit schmalen zahlreich angeordneten Blättchen, alles strotzend vor Korianderaroma. Ich habe von den Blättern in mein Gemüsemenu heute abend genommen, und fand es sehr anregend!! Eine sehr energeti…

  • Hallo ihr alle unterm Blätterdach, könntet ihr mir mit meinem herrlichen Kräuterstäudele helfen, denn es hat keinen Namen! Habe im August hier in der Schweiz in einer bio-Topfpflanzengärtnerei eine Verwandte der Lippia odorata oder Aloysia citriodora gekauft, nämlich eine rauhblättrige, auch schnellwachsende, doch sofort verholzende Verbene mit hellgrünen, eben rauhen Blättern; ovaler als Aloysia, und auch nicht so lange Blätter wie A. citriodora. Auch noch ein Unterschied ist, dass nie 3 Blätte…

  • Hallo ihr da unterm Blätterdach, könntet ihr mir mit meinem herrlichen Kräuterstäudele helfen, denn es hat keinen Namen! Habe im August hier in der Schweiz in einer bio-Topfpflanzengärtnerei eine Verwandte der Lippia odorata oder Aloysia citriodora gekauft, nämlich eine rauhblättrige, auch schnellwachsende, doch sofort verholzende Verbene mit hellgrünen, eben rauhen Blättern; ovaler als Aloysia, und auch nicht so lange Blätter wie A. citriodora. Auch noch ein Unterschied ist, dass nie 3 Blätter …

  • ... ist scheinbar auch in Deutschland total winterhart... hat Teilblättchen mit ziemlich grossem Abstand von Teilblättchen zu Teilblättchen... siehe Bilder Vielen Dank! Gabriel Dürr P.S. habe NUN GEFUNDEN, WAS ES IST: Gleditsia triacanthos inermis oder ne andere Gleditsia triacanthos Sorte. Laut www.pfaf.org sind die Samen der Gleditschie essbar, junge Schoten gekocht, oder aus ausgereiften Schoten die 8mm langen Samen genommen und gemahlen als Mehl, recht schön proteinhaltig, süss..

  • Guduchi

    gabrielduerr55 - - HauptForum

    Beitrag

    HB 101 scheint also auch etwas Gutes zu sein. Grüessli us dr Schwiz

  • Waldleben Pflanzenkräftigungsmittel

    gabrielduerr55 - - HauptForum

    Beitrag

    Hallo Ragnar, EM ist gut, Waldleben ist für den Aktutfall aber das genialste was es gibt. Gruss, der Wüstenaufforster

  • http://www.immengarten-jaesch.de/bienenweid.html Also auf dieser Website wird der Bienenbaum-Honig jedenfalls verkauft... Die Imker belassen ihn allerdings meistens im Kasten als Wintervorrat für die Bienen, wahrscheinlich der Grund, warum Dein Bekannter den Honig nie verkauft. Herzliche Grüsse aus der Schweiz

  • Re: Guduchi

    gabrielduerr55 - - HauptForum

    Beitrag

    Hallo, wenn das nächste Mal was serbelt: Ihr habt in Deutschland sozusagen hausgemacht ein tolles biologisches Pflanzenkräftigungsmittel, das sterbende Pflanzen fast immer noch retten kann. Es besteht aus vergorenen Gemüsen und Kräutern und stinkt fürchterlich eklig nach Jauche. Es enthält Aminosäuren und Antioxydantien, alle möglichen Spurenelemente, fängt im Boden Schwermetalle, und regt durch die Aminosäuren das Wurzelwachstum enorm an. Auch bei Stecklingen zu empfehlen. Der Liter kostet so u…