Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo, das lässt sich hier im Forum so nicht klären. Bitte senden Sie eine email mit Ihrem Anliegen und Ihrer Kundennummer an info@kraeuter-und-duftpflanzen.de Tobias Breuckmann

  • Sarcandra

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, leider wurde uns damals von einem Vorlirferanten eine falsche Art geliefert, die auch hier durch die Vermehrung gegangen ist. Um welche Art es sich dabei nun letztlich gehandelt hat wissen wir bis heute nicht. Viel Freude im Garten

  • Hallo, Rückschnitt der Gehölze kann im zeitigen Frühjahr oder ab Juni erfolgen. Spätester Sommerschnitt ca. Mitte Juli. Viel freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Hallo. Pflanzen nehmen Nährstoffe auf, um wachsen zu können. Stickstoff, Phosphor und Kalium sind dabei die drei sogenannten Hauptnährelemente. In Wasser gelöstes Nitrat ist die Form von Stickstoff, die Pflanzen aufnehmen. Das bedeutet, alle Pflanzen enthalten Nitrat. Und Nitrat in pflanzlichen Lebensmitteln ist grundsätzlich nicht giftig oder schädlich. Manche Pflanzen enthalten, z.B. durch ihr typisches schnelles Wachstum, relativ viel Nitrat. Ein klassisches Beispiel dafür sind Pilze. Werden …

  • Hallo, der richtige Zeitpunkt Wurzeln des Meerrettichs zur Vermehrung abzustechen und neu einzupflanzen ist im Übergang vom Winter zum Frühjahr. Es können aber auch bei der Ernte im Herbst anfallende Wurzelteile verwendt und neu eingepflanzt werden. Meerrettich ist beim Boden genügsam. Der Standort sollte nur nicht zu trocken sein. Lockere, leichte Böden, ohne Steine sind von Vorteil. An einem sonnigen Platz wächst Meerrettich am besten. Viel Freude im Garten! Tobias Breuckmann

  • Hallo, es könnte sich um Andorn (Marrubiuim vulgare) handeln. Tobias Breuckmann

  • Meerfenchel

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, ja, wahrscheinlich hat ihr Meerfenchel "Hunger". Im Winter wächst er zwar kaum, aber Sie könnten ihn mit gewöhnlichem, flüssigem Blumendünger im Gießwasser erst einmal stabilisieren. Im Frühjahr würde ich dann einen festen Gartendünger z.B. organischen Volldünger, auf die Erde streuen. Eine schöne Winterzeit! Tobias Breuckmann

  • Pflanzendrink

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, gemeint ist hier ein Produkt wie z.B. Sojamilch, Hafermilch oder Mandelmilch. Viel Erfolg! Tobias Breuckmann

  • Baumchilli rot

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, Baumchili soll sogar leichten Frost vertragen, aber da würde ich auf der sicheren Seite bleiben und die Pflanze spätestens ab ca. 8 bis 10 °C geschützt stellen. Die Pflanze kann im Sommer problemlos ohne Dach stehen. Wenn sie zu hoch geworden ist, kann sie aber auch im zeitigen Frühjahr problemlos geschnittenm werden. Baumchili verträgt stärkeren Rückschnitt recht gut. Schöne Winterzeit! Tobias Breuckmann

  • Dill

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, Dill mag nicht umgepflanzt werden. Mit Vlies oder Folie lässt sich allenfalls die Lebensdauer etwas verlängern. Vielleicht halten sich an einem günstigen Standort auch ein paar Sämlinge über den Winter. Ansonsten keimen eventuell im Frühjahr noch einige Samen. Schöne Winterzeit! Tobias Breuckmann

  • Hallo, da können Sie erstmal nichts tun ausser abwarten und die Pflanze möglichst warm und hell stellen. Vielleicht reicht das klima für den Samenansatz nicht aus, oder die Pflanze ist noch zu jung. Gärtnerische Geduld wünscht Tobias Breuckmann

  • Hallo, bitte entschuldigen Sie die sehr späte Antwort. Solange es frostfrei ist, können die Pflanzen jetzt umgesetzt werden. Alternativ im ganz zeitigen Frühjahr. Bei den Thymianen, Salbei, Olivenkraut, Majoran sollte es normal kein Problem sein, ausreichend große Ballen zu stechen. Bei den Rosmarinbüschen wird es vermutlich schwierig sein Ballen in transportabler Größe zu stechen. Der Wurzelverlust sollte dann durch einen Rückschnitt der Triebe ausgeglichen werden. Dabei sollte aber nicht tief …

  • Callisia fragrans

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, bitte entschuldigen Sie die sehr späte Antwort. Mit abnehmenden Temperaturen und weniger Licht ist eine rötlich bis braune Färbung normal. Die Callisia sollte warm überwintert werden. Schöne Winterzeit! Tobias Breuckmann

  • Hallo, bitte entschuldigen Sie die sehr späte Antwort. zu 1: Ja. zu 2: Ja, die Pflanze verzweigt dann besser und bleibt länger vegetativ. zu 3: Rückschnitt in holzige Teile wird nicht vertragen. Im Herbst nur vorsichtig und nur im krautigen Bereich schneiden/ernten. zu 4: Ja, dabei möglichst hell stellen. zu 5: Ja. Gewöhnlicher Blumendünger ist gut geeignet. Viel Erfolg! Tobias Breuckmann

  • Indisches Patchouli

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, all varietys of plants you received from us, like to grow in soil with pH 5,5 to 6,5. Potting soil should be steady and well drained. Basilikum wildes purpur, schmetterlingswicke, henna, vetiver, jamaicathymian, lakritstagetes, brahmi, passionsblume, arabischer jasmin, chinesischer teejasmin, patchouli, teebaum have definitly to be protected from climatologic frost. So they are now better placed indoor on a bright place with temperature not less than +15°C! Good luck! Tobias Breuckmann

  • Bienenpflanzen....

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, vom Blumen-Oregano können die Blütenstände/Früchte jetzt abgeschnitten und damit zur Verwendung geerntet werden. Die Koreanische Minze wird im Winter einziehen. Die trockenen Triebe können im Frühjahr abgeschnitten werden. Die Bartblume muss nicht geschnitten werden. Nur wenn sie zu groß ist oder mehr verzweigen soll, können zum Ende des Winters die Triebe eingekürzt werden. Besonders vor Frostperioden ist es wichtig, dass die Pflanzen auch im Winter gut gewässert werden. Hier finden SIe …

  • Hallo, den Hahnenfuß durch Ansiedeln anderer Kräuter zu verdrängen, wird nach meiner Einschätzung nicht oder nur sehr begrenzt funktionieren. Mir ist leider nicht bekannt, welche Kräuter von Pferden bevorzugt weden. Nur von Minzen weiß ich, dass Pferde sie mal gerne mit knabbern mögen. Wiesensalbei wäre eine Möglichkeit, wenn der Boden nicht zu nass ist. Um die Weide bunter, und das Angebot für die Tiere größer zu machen, kann ich mir folgende Arten vorstellen: kraeuter-und-duftpflanzen.de/#sear…

  • Currybaum

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, Curryblatt sollte nicht kälter als +15°C stehen. Tobias Breuckmann

  • Hallo, wenn das Laub welkt, kann die Erde es ganz einfach zu trocken sein; -> mehr gießen. Wenn das Laub welkt, obwohl die Erde nass ist, wurde womöglich zu viel gegossen und die Wurzeln haben einen Nässeschaden; -> weniger und sehr vorsichtig gießen, bis neue Wurzelspitzen gewachsen sind und die Pflanzen sich wieder stabilisieren. Die Pflanzen sollten nie in Wasser (im Übertopf) stehen. Tobias Breuckmann

  • Indisches Patchouli

    Tobias Breuckmann - - Sie fragen - Wir antworten

    Beitrag

    Hallo, depending on wether there is low or higher temperature, more or less sunlight, it may be necessary to give more water to the plant. Optimum temperature is 18 to 24°C. Tobias Breuckmann