Duftwicke, Wildform - Lathyrus odoratus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Duftwicke, Wildform - Lathyrus odoratus

      Duftwicke, Wildform - Lathyrus odoratus

      Ich stelle jetzt die Fotos von der Duftwicke auch hier hinein, es sind die Fotos, die ich auch schon ins Hauptforum gestellt habe, bevor dieses Pflanzenfoto-Unterforum eröffnet wurde. Von mir aus kann der mein Beitrag im Hauptforum dann gelöscht werden. Oder ich kann, wenn gewünscht nur die Fotos im oberen Beitrag löschen (wegen Speicherplatz) und auf den Beitrag hier verweisen.

      Duftwicke - Lathyrus odoratus

      Eigentlich interessieren mich vor allem Gewürze und Heilkräuter, aber ein paar Duftpflanzen haben mich dann doch noch verlockt.

      Hier die Duftwicke (leider ist mein Fenster nicht ganz glasklar - aber es geht ja um die Blüte davor ;) ) Hier das Aufblühen:
      Dateien
      Ein Samenkorn ist wie ein Geheimnis, das ich versuchen darf zu öffnen, und das sich, wenn ich es richtig behandle, wachsend vor mir entfaltet.
    • Duftwicke - Lathyrus odoratus

      Und hier zwei weitere Blüten, die gekommen sind und darunter die erste Blüte, wie sie zur Frucht zu reifen beginnt.
      Dateien
      Ein Samenkorn ist wie ein Geheimnis, das ich versuchen darf zu öffnen, und das sich, wenn ich es richtig behandle, wachsend vor mir entfaltet.
    • Duftwicke - Lathyrus odoratus

      Und hier noch Bilder von anderen Pflanzenteilen.

      Die Duftwicke wuchs lange gerade nach oben, aber da ich nur eine 100cm Rankhilfe hatte, kippte sie schließlich oben, so dass ich sie in einen Kreis legte. Ich glaube, sie wäre weit über einen Meter hoch geworden. Die Ranken hielten sich nicht am Bambusstab, sie scheinen sich auch nicht schnell und stark um etwas herumzuwickeln, aber ich habe immer die Ranken einer Duftwicke mit den Ranken einer zweiten Duftwicke verhakt, dazwischen den Bambusstab - das geht gut.

      Der Duft ist gut (ich bin nicht gut im Duftbeschreiben, Rühlemann schreibt: durchdringend, betörend, samtig), aber nicht so stark, dass ein ganzes Zimmer bei drei Blüten dadurch deutlich duftet (darüber bin ich froh), sondern ganz in der Nähe der Blüten riecht man sie deutlich. Wieviele Blüten eine Pflanze noch trägt, weiß ich nicht, ich glaube, sie ist erst am Anfang der Blühzeit.
      Dateien
      Ein Samenkorn ist wie ein Geheimnis, das ich versuchen darf zu öffnen, und das sich, wenn ich es richtig behandle, wachsend vor mir entfaltet.