Wer schaffts?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer schaffts?

      Ich habe viele Pflanzen in Kübeln.

      Diese sind zwar gegen Kälte geschützt, aber bei den Temperaturen befürchte ich, das viele Pflanzen es diesmal nicht schaffen werden. Darunter meine Gojis und mein Outdoor Jiagulan.

      Macht ihr euch schon Gedanken, was ihr im Frühjahr neu pflanzen müßt?
      „Man braucht ja nicht gleich mit Steinen zu werfen, um die Welt zu verändern, eine Hand voll Blumensamen tut es mitunter auch.“ - (Christine Busta)
    • Ich hab meine Kübel heute vom Balkon in den kalten Keller geschafft (so für 2-3 Wochen schätze ich, bis die Tief-Frost-Periode vorbei ist). Ich hoffe mal der winterharte Rosmarin überlebt es ... Ich früchte ja, eher, ich konnte ein paar Indoor-Pflanzen in Kübeln nicht rüber bringen
    • Bei mir gibts nur noch Einjähriges auf dem Balkon - und natürich die "Sommerfrischler" wie Curryblatt, Pfefferblatt, Geldbaum etc., die winters ins haus müssen. Außer einer Rose in einem sehr großen Kübel ist mir nämlich bisher regelmäßig jeder Topf und jeder Kasten durchgefroren im Winter. Hier im Hunsrück rutscht das Thermometer in so mancher Winternacht problemlos auf -10°C und tiefer. Da habens die Pflanzen auch eingepackt zu schwer. Weil ich auch nicht wirklich tiefe Töpfe und Kästen hab, sondern nur so elend schmale, was anderes kann ich halt net anbringen...
      Alle sagten, es geht nicht. Und dann kam einer, der wusste das nicht - und hats einfach gemacht!
    • Bremen ist ja nicht gerade dafür bekannt das wir hier arktische Wintertemperaturen haben oder plötzliche Kälteeinbrüche. Aber leider kann ich mangels Keller meine Kübel nicht reinholen ... und nun sind die zu allem Überfluss auch noch festgefroren .... :S
      „Man braucht ja nicht gleich mit Steinen zu werfen, um die Welt zu verändern, eine Hand voll Blumensamen tut es mitunter auch.“ - (Christine Busta)
    • bei mir ist leider mein Jiaogulan im Topf trotz Winterschutz durch Luftpolsterfolie eingegangen ;( Voriges Jahr hatte ich ihn für den Winter in's Wohnzimmer gestellt - war wohl auch zu warm und obwohl er hell stand sind die Blätter abgefallen, was glaube ich auch normal ist aber als ich ihn neu umgetopft und im Frühjahr rausgestellt habe hatte er sich erholt...
    • Hi,

      Jiaogulan hatte ich gar nicht als winterhart im Kopf, daher musste meiner ca. 1,5 m vom Fenster weg im ca. 10-14° warmen Zimmer überwintern. Hat er mit viel Wasser auch ganz prima und üppig geschafft!

      @TaiChiOnkel, und, hat deine Goji den Winter gepackt? Ich hatte winzige Töpfe mit Gojis, zT nicht mal in die Erde eingegraben, und wir hatten selbst in unserem milden Pfälzer Klima den fiesen Kahlfrost. Der hat die Gojis nicht gejuckt - sie leben alle noch!

      Ansonsten hab ich wieder nur die Hälfte der Überwinterlinge durchbekommen, grmbl.

      Grüßle
      Klößchen