Minze Düngen ???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Minze Düngen ???

      Soll man Minze Düngen ? Manche sagen ja andere wiederum nein , also was jetzt ? Ja oder nein ? Kann mir jemand die frage beantworten ?
      Habe Marokkanische Minze und Spearmint und Argentinische
      Danke im voraus ;)
    • Minzen sind Starkzehrer, desshalb bilden sie unterirdische Ausläufer und "wandern" durch den ganzen Garten.
      Das wirst du aber auch mit Dünger nicht verhindern können.
      "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty
    • Danke erstmal :) Das Problem ist nur, dass ich jetzt mehrfach gelesen habe dass ,wenn man die Minze Düngt leidet das Aroma darunter. Halt die Ätherische öle der Minze verringern sich aber wiederum wächst die wohl schneller.
      Und da ich mir einen leckeren Tee daraus machen wollte, bin ich jetzt hin und her und weiss nicht so ganz was ich machen soll.
      Habe mir einen Bio Dünger von Trissol gekauft, mal gucken........
    • Warum sollte duengen das Aroma reduzieren? Hier bei Ruehlemanns steht sogar extra in der Kraeuterkunde:

      Dünger
      Ein vielverbreitetes Vorurteil ist, daß Kräuter kein Dünger bräuchten, im Gegenteil der Geschmack würde darunter leiden. Das stimmt so nicht. Die meisten Kräuter brauchen eine mittlere Düngung, verglichen mit Gemüsekulturen, und einige, vor allem Basilikum, Dill, Laucharten und ein paar feuchteliebende Kräuter wie Liebstöckel und Sauerampfer wollen sogar einen gut gedüngten Boden zum Gedeihen vorfinden. Und das ist ja auch ganz logisch: Kräuter sind Pflanzen, die sollen richtig wachsen, weil wir sie irgendwann zum Ernten abschneiden wollen, anders als bei Zierpflanzen - und dafür brauchen sie eben „Futter“. Nahrung aber nicht nur in Form von physischen Nährstoffen, sondern auch in Form von

      Licht

      http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/kraeuterkunde
    • ;).....das ist nicht ganz korrekt.
      Je mehr Dünger die Kräuter bekommen,desto mehr Blattmasse entwickeln sie, desto dünner wird der Gehalt an Aroma und diversen Wirkstoffen.
      Das habe ich mittlerweile erfahren , deshalb lasse ich es mit dem Düngen, das einzige was wichtig ist ist der Bodenbeschaffenheit der Minze. ;)
    • Eben.
      In der Natur steht auch nicht immer jemand mit der Düngerkanne bei Fuß ;)
      "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty
    • Chiko3 schrieb:

      .....das ist nicht ganz korrekt.
      Je mehr Dünger die Kräuter bekommen,desto mehr Blattmasse entwickeln sie, desto dünner wird der Gehalt an Aroma und diversen Wirkstoffen.
      Das habe ich mittlerweile erfahren , deshalb lasse ich es mit dem Düngen, das einzige was wichtig ist ist der Bodenbeschaffenheit der Minze. ;)


      Aber wieso? Wieso sollte die Minze nur neue Blaetter ohne oder mit weniger aetherischen Oelen bilden? Wieso bedeutet mehr Blattmasse weniger aeth. Oel? Hat jede Pflanze nur eine begrenzte Menge Oel zu verteilen? Das macht doch keinen Sinn.

      Wildflower schrieb:

      Eben.
      In der Natur steht auch nicht immer jemand mit der Düngerkanne bei Fuß ;)


      Eigentlich schon, in der Natur bilden sich die Naehrstoffe staendig durch Verrottung,Wuermer usw..
    • jamotide schrieb:

      Chiko3 schrieb:

      ...

      Wildflower schrieb:

      Eben.
      In der Natur steht auch nicht immer jemand mit der Düngerkanne bei Fuß ;)


      Eigentlich schon, in der Natur bilden sich die Naehrstoffe staendig durch Verrottung,Wuermer usw..


      Eben. Und wenn man nicht ständig jedes Fitzelchen gelbes Blatt und anderes abammelt besteht kein Grund nachzudüngen.
      Ich dünge nie und meine Minze sprießt wieder mal wie verrückt.
      Ich halte meine Beete auch nicht übertrieben sauber, grabe nicht um (außer, wenn ich wieder mal versuche, dem Giersch Herr zu werden...... :rolleyes: :cursing: ) und lasse einfach wachsen.
      Was im Weg ist wird umgepflanzt oder entfernt.

      Auf diese Weise habe ich schon einige Pflanzen in den Garten bekommen, für die ich keinen Cent bezahlt habe..... :D ;)
      "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty
    • Nein, habe ich noch nicht, aber ich habe festgestellt, wenn man versucht, Minze am wandern zu hindern, stirbt sie ab, bzw, der "alte" Teil, also die Mutterpflanze, kümmert immer mehr und geht dann ein.
      Das ist auch der Grund, warum ich Minze nicht in einen Topf pflanzen würde. Selbst wenn du einen sehr großen Topf nimmst, wirst du feststellen, das sie von der Mitte her (Mutterpflanze) verkahlen wird, nach einiger Zeit.
      "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty
    • 8| Ups....das hört sich gar nicht gut an. Habe 2 Minzen in Topf auf dem Balkon stehen und möchte Idoor 2 gerne haben und zwar die Argentinische. habe im internet etwas über "die " gelesen und festgestellt dass man die ebenfalls zu hause haben kann.
      Ach, weisst du, habe damit nicht all zu viel Erfahrung ........bei uns gehen sogar die Künstlichen ein 8o 8o 8o
    • Wildflower schrieb:


      Eben. Und wenn man nicht ständig jedes Fitzelchen gelbes Blatt und anderes abammelt besteht kein Grund nachzudüngen.
      Ich dünge nie und meine Minze sprießt wieder mal wie verrückt.
      Ich halte meine Beete auch nicht übertrieben sauber, grabe nicht um (außer, wenn ich wieder mal versuche, dem Giersch Herr zu werden...... :rolleyes: :cursing: ) und lasse einfach wachsen.
      Was im Weg ist wird umgepflanzt oder entfernt.

      Auf diese Weise habe ich schon einige Pflanzen in den Garten bekommen, für die ich keinen Cent bezahlt habe..... :D ;)


      Achso, also meintest Du mit nicht duengen nur nicht extra duengen. Das geht bei mir im Topf auf dem Balkon leider nicht. Aber das mit "mehr Duenger,mehr Blattmasse=weniger Wirkstoffe" koennen wir wohl gemeinsam als Geruecht abtun?
    • Okay, auf dem Balkon, in Töpfen , ist das noch eine andere Situation. Die Nährstoffe aus der Erde sind dann von den Pflanzen natürlich eher verbraucht, besonders bei Starkzehrern wie Minze.
      Was Blattmasse , Düngung und Wirkstoffe miteinander zu tun hat, darüber kann ich leider nichts sagen. :S
      "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty
    • Benutzer online 1

      1 Besucher