Myrte im Winter mal draußen gelassen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Myrte im Winter mal draußen gelassen

      Diesen Winter habe ich meine große Myrte mal draußen gelassen. Im Treppenhaus hat sie immer zu wenig Licht bekommen, sodaß sie Geiltriebe gebildet hat und zum Ende des Winters viele Blätter abgeworfen hat.
      Ich habe die Myrte, wenn Frost ab ca 4 Grad Minus angesagt wurde, in einen (bei starkem Frost nicht frostfesten) Schuppen mit Fenster gestellt. Da sind die Lichtverhältnisse zwar auch nicht optimal, aber die Pflanze stand ja nur so lange dort, bis die Temperatur wieder stieg.
      Natürlich muß man dann jeden Abend den Wetterbericht verfolgen.

      Die Myrte hat das sehr gut überstanden. Sie sieht sogar viel besser aus als sonst, wenn ich sie im Treppenhaus gehabt habe. Keine Geiltriebe, kein Blattabwurf.
      Da im Norden unseres Landes eine lange Frostperiode eher selten ist, werde ich das jetzt immer so machen.

      Und beim nächsten Mal versuche ich das auch mit meinen beiden Zitruspflanzen.
      "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty