Blühfreudiger Jasmin ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blühfreudiger Jasmin ?

      Liebe Gartenfreundinnen und -freunde,

      im Bereich "Sie fragen - Wir antworten" hab ich schon den gleichen untenstehenden Text eingestellt. - Da das Rühlemann's-Team sicher viel beschäftigt ist und ich schon ungeduldig bin, Antworten zu bekommen, frage ich auch euch: Welche Erfahrungen habt ihr mit Jasmin-Sorten gemacht?

      Vor 2 Jahren habe ich einen "Schmalblättrigen Jasmin" gekauft,
      den ich als Zimmerpflanze halte. Die Pflanze ist ca. 60cm hoch
      gewachsen, das Blattwerk sieht gesund grün aus, es scheint ihr gut zu
      gehen. Jedoch gab es innerhalb dieser 2 Jahre keine einzige Blüte.
      Wahrscheinlich habe ich erst zu wenig gedüngt, dann den falschen Dünger
      verwendet (Bio-Kräuter-Dünger) und im letzten Herbst habe ich nach
      Beratung schliesslich einen Bio-Blühdünger gefunden. Biodünger ist mir
      deshalb wichtig, weil ich die Blüten auch kulinarisch verwenden möchte. -
      Während der Wintermonate habe ich wenig gedüngt, da die Pflanzen eine
      Ruhepause brauchen (ist diese Info in diesem Fall richtig?) ... und will
      nun ab März einmal wöchentlich düngen. Bin ich auf dem richtigen Weg?


      Abgesehen davon habe ich vor, es mit einer weiteren Jasminpflanze zu versuchen.
      Meine Ziele sind:
      1. Blüten für die Aromatisierung von Tee zu ernten.
      2. Hydrolat durch Wasserdampfdestillation herzustellen.
      Nach den Beschreibungen und Rezensionen könnten sich "Indischer Jasmin", "Chinesischer Teejasmin" oder "Arabischer Jasmin" eignen ?!?
      Welche Jasmin-Pflanze würdet ihr mir für die erhoffte Blütenernte empfehlen?


      Vielen Dank im voraus- und liebe Grüße!
      Felizis