Rosenmelisse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rosenmelisse

      Liebes Rühlemann's-Team,
      Anfang April wurde die Rosenmelisse geliefert und sah nicht sehr glücklich aus. Nach 3-4 Tagen Zeit zum Ankommen hab ich sie in einen größeren Topf gesetzt und ans Fester gestellt.
      Leider hat sich der Zustand nicht verbessert. Letztlich ist sogar ein Teil ganz kaputt geworden (rechts im Bild). Irgendwie sah der Teil vertrockntet aus, aber ich habe regelmäßig gegossen (vielleicht zu viel?) ...
      Soll ich ich die Pflanze bereits ins Freie setzen - oder erst nach den Eisheiligen? Dererzeit ist westlich von Wien fast hochsommerliches Wetter.
      - Und was kann ich sonst noch tun, um sie zu retten?

      Rosenmelisse.JPG

      Übrigens: Alle anderen gelieferten Pflanzen haben Transport und das Ankommen bei mir bestens überstanden und entwickeln sich gut! - Vielen Dank!!!

      Liebe Grüße,
      Felizis
    • Hallo,

      Rosenmelisse kann normal um diese Zeit schon draussen stehen. Wenn die Pflanzen aber im Gewächshaus vorgezogen wurde, oder wie jetzt bei Ihnen erst drinnen gestanden hat, dann sollte sie bei Frostgefahr nachts geschützt gestellt werden.
      Auch, da der Zustand im Moment schlecht ist, sollte die Pflanze bei längerem, starkem Regen überdacht stehen.

      Die Blattspitzen des größeren Triebes sehen verbrannt aus - möglicherweise durch trockene Luft oder zu viel Sonne auf einmal.
      Verwenden Sie in Töpfen immer hochwertiges Substrat aus dem Fachmarkt. In dem jetzigen Zustand aber nicht nochmal umtopfen.

      Wenn Sie alles für die Pflanze mild und langsam tun, dann sind die Chancen gut, dass sie wieder in Schwung kommt und gut wächst.

      Viel Erfolg!
      Tobias Breuckmann