Mini-Chili - Überwinterung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mini-Chili - Überwinterung

      Hallo,
      seit 3 Jahren versuche ich vergeblich die von Ihnedn erworbenen Mini-Chili-Bäumchen in meinen Gewächshaus zu überwsintern.
      Die Temperaratur schwankt zwischen 2 und 6 Grad und einer verhältnismaßig hohen Luftfeuchte (ca. 75 - 80%). Die Kräuter, wie Rosmarin, Majoran, Oregano, Thymus, etc bereiten keinerlei Probleme. Die kleinen Mini-Chilis (Bonxai-Chili) werfen die Blätter schnell ab, belegen sich sich mit einem weißen Schimmelbelag, trotz äußerst sparsamen Gießen und begeben sich in den Pflanzenhimmel. In dieem Gewächshaus werden u. a. ca. 90 Kamelien, diverse Kumquat-und Citrus-Sorten, Fuchsiden und Oleander recht erfolgreich überwintert.
      Für einen fachkundigen Rat danke ich schon im Voraus.
      MfG Gartler
    • Hallo,

      die Lösung ist ganz einfach: Überwintern Sie die Minichilis auf der Fensterbank in der warmen Wohnung. Chilis sind wärmebedürftig und brauchen mindestens +16°C!

      Alle anderen von Ihnen genannten Arten Kübelpflanzen können dagegen frostfrei kalt überwintert werden.

      Viel Freude im Garten!
      Tobias Breuckmann
    • Benutzer online 1

      1 Besucher