Curryblatt Pilze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Curryblatt Pilze

      Hallo zusammen,

      Es geht um folgendes:
      Mein Curryblatt war von Läusen befallen. Daher habe ich es mit einem selbstgemachte „Läusemittel“ behandelt und aus der alten Erde und alten Topf raus. In ein neues Gefäß mit Lechuza Pon gepflanzt. Soweit gut, die Läuse sind weg.

      Jetzt habe ich nach dem Gießen das zweite Mal festgestellt, dass im Topf kleine Pilze (kleine Schirmchen) zu sehen sind.

      Wo könnte das nun herkommen? Ist das gut oder schlecht? Wie bekomme ich das ggf. wieder weg?

      Grüße
    • Hallo,

      diese Art von Pilz ist sicher nicht schädlich für das Curryblatt. Die Sporen können latent im Substrat enthalten gewesen sein. Das Mycel wird man nicht aus der Erde bekommen. Werden aber die "Schirmchen" entfernt, verhindert man damit die Ausbreitung des Pilzes über neue Sporen.

      Tobias Breuckmann
    • Benutzer online 1

      1 Besucher