Ololiuqui mit Pilzbefall?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ololiuqui mit Pilzbefall?

      Hallo liebes Rühlemann Team,

      vor etwa 2 Monaten ist die Ololiuqui Ranke bei mir angekommen und nach einmal Umtopfen ist sie auch sehr gut gewachsen. Vor ein paar Wochen sind mir das erste Mal kleine punktförmige Chlorosen mit nektrotischem Zentrum auf den älteren Blättern aufgefallen. Auf der Unterseite haben sich mit der Zeit Pusteln gebildet, die sich mit der Zeit schwarz färben (Fotos). Am ende sind die Blätter vertrocknet und abgefallen. Trotz entfernen der Blätter, die anfänglich Symptome gezeigt haben, zeigen mittlerweile etwa 90% der Blätter Symptome und die meisten Wachstumspunkte sind verkümmert/die Pflanze wächst nicht mehr.
      Hab ich mir da eine Pilzinfektion eingehandelt? Wenn ja, was könnte ich dagegen tun/ wie kann ich die Pflanze retten?
      Könnte der Wachstumsstop auch damit zusammenhängen oder muss das noch was anderes sein?

      Foto1.pngFoto2.png

      Die Pflanze steht in einer Mischung aus Blumenerde, Kokosfasern und Perlit an einem Südost Fenster.

      ganz liebe Grüße,
      Leonora