nochmal meerträubel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • nochmal meerträubel

      hi
      nochmal meerträubel. ich habe mehrere sorten gefunden. kann mir vll jemand was dazu sagen. wichtig wäre zu wissen welche sorte den meisten wirkstoff enthält.


      Ephedra fragilis ssp. fragilis Brüchiges Meerträubel

      Ephedra nebrodensis,
      Syn. Ephedra major

      Ephedra nevadensis
      Mormonentee, Amerikanisches Meerträubel

      Ephedra sinica

    • Hallo, Hanswurst,

      soviel ich weiss, ist sinica am potentesten:

      Zitat (C. Rätsch - Enzyk. d. psychoaktiven Pfl.):
      "Inhaltsstoffe
      Im luftgetrockneten Kraut sind 1 bis 2,5% Alkaloide (manchmal sogar bis zu 3,3%!), hauptsächlich 1-Ephedrin, d-Pseudoephedrin und I-Norephedrin, enthalten. Daneben kommen die Analoge Norpseudoephedrin, Methylephedrin und Methylpseudoephedrin vor. Das im Herbst gesammelte Kraut hat den höchsten Alkaloidgehalt. Analysen verschiedener kommerzieller Ma-huang-Drogen aus Taiwan haben ergeben, daß das Kraut aus Ephedra sinica immer den höchsten Alkaloidgehalt (ca. 1,1 bis 2,1%) aufwies, gefolgt von Ephedra equisetina; den geringsten Gehalt hatte Ephedra intermedia (0,8 bis 1,5%) (LIu et al. 1993). Die Wurzeln und Früchte sind fast alkaloidfrei (HILLER 1993, MORTON 1977: 34“). In den Ma-huang-Drogen wurde auch Ephedroxan, ein entzündungshemmendes Prinzip, entdeckt (KONNo et al. 1979). Neben den Alkaloiden, die als Hauptwirkstoffe anzusehen sind, finden sich Gerbstoffe, Saponine, Flavonoide (Vicenine, Lucenine usw.), ein ätherisches Öl und Traubenzucker (PAULUS und DING 1987: 124*)."

      Viele Grüsse,
      Ati

      [Dieser Beitrag wurde von Ati am 16.07.2005 editiert.]
    • hallo ati, vielen dank für deine versierte antwort. hast du vielleicht noch informationen zum grünen Mormonentee (Ephedra viridis). Der wird ja hier als mit einem besonders hohen gehalt angepriesen). vergleich zu sinica?

      mfg
      Hanswurst
    • Hallo!

      Vermutlich ist E. viridis dann auch wieder so eine extremere Wüstensorte, wie E. nevadesnsis. Diese Sache mit hell, heiß und trocken halten.

      Bei E. sinica scheint das weniger von Belang zu sein?! Kommt mit weniger Licht und mehr Feuchtigkeit klar? Pflegeleichter?

      Hat eigendlich jemand eine Ahnung, wie und unter welchen Umständen Ephedra viridis bzw. E. nevadesis keimen. Ich hatte Samen hier bestellt und die sind noch nicht aufgegangen. Leider hapert es an Informationen auf der Packung und an Antworten im Forum. Sogar der Verkäufer (Rühlemann's) sagt nichts dazu.

      Danke für Info

      shoestone
    • Ephedra Samen keimen nicht und Rühlemann´s gibt keinerlei Tipp´s auf anfrage. Man wird nur auf das Forum verwiesen, wo keinerlei Info´s sind...

      Hallo,

      da Rühlemann´s keinerlei Tipps auf anfrage zum Thema Anzucht Ephedra gibt und man nur auf das Forum verwiesen wird, wo leider keine brauchbaren Pflege-/Anzucht- Tipps stehen, meine frage:

      Kann mir jemand Tipp´s bzgl. der Anzucht, Pflege und Kultivierung von Ephedra geben?


      Das sich diese Pflanze eher in trockenem und sandigen Substrat wohl füllt und sie es sonnig mag, weiß ich schon. Aber über die Keimung und der Pflege bzw. auch der Düngung von Ephedra finde ich leider nichts. Bei knapp 50 Samen der Sorten Ephedra- Sinica, Nevadensis und viridis habe ich nur 1 Pflanze raus bekommen...

      Es wäre schön wenn Ihr mir von euren Erfahrungen berichten könntet!?



      Besten Dank
    • Kühlschrank hilft

      Pflanzenfreund84 schrieb:

      Hallo,

      da Rühlemann´s keinerlei Tipps auf anfrage zum Thema Anzucht Ephedra gibt und man nur auf das Forum verwiesen wird, wo leider keine brauchbaren Pflege-/Anzucht- Tipps stehen, meine frage:

      Kann mir jemand Tipp´s bzgl. der Anzucht, Pflege und Kultivierung von Ephedra geben?


      Das sich diese Pflanze eher in trockenem und sandigen Substrat wohl füllt und sie es sonnig mag, weiß ich schon. Aber über die Keimung und der Pflege bzw. auch der Düngung von Ephedra finde ich leider nichts. Bei knapp 50 Samen der Sorten Ephedra- Sinica, Nevadensis und viridis habe ich nur 1 Pflanze raus bekommen...

      Es wäre schön wenn Ihr mir von euren Erfahrungen berichten könntet!?



      Besten Dank

      Pflanzenfreund84 schrieb:

      Hallo,

      da Rühlemann´s keinerlei Tipps auf anfrage zum Thema Anzucht Ephedra gibt und man nur auf das Forum verwiesen wird, wo leider keine brauchbaren Pflege-/Anzucht- Tipps stehen, meine frage:

      Kann mir jemand Tipp´s bzgl. der Anzucht, Pflege und Kultivierung von Ephedra geben?


      Das sich diese Pflanze eher in trockenem und sandigen Substrat wohl füllt und sie es sonnig mag, weiß ich schon. Aber über die Keimung und der Pflege bzw. auch der Düngung von Ephedra finde ich leider nichts. Bei knapp 50 Samen der Sorten Ephedra- Sinica, Nevadensis und viridis habe ich nur 1 Pflanze raus bekommen...

      Es wäre schön wenn Ihr mir von euren Erfahrungen berichten könntet!?



      Besten Dank

      Pflanzenfreund84 schrieb:

      Hallo,

      da Rühlemann´s keinerlei Tipps auf anfrage zum Thema Anzucht Ephedra gibt und man nur auf das Forum verwiesen wird, wo leider keine brauchbaren Pflege-/Anzucht- Tipps stehen, meine frage:

      Kann mir jemand Tipp´s bzgl. der Anzucht, Pflege und Kultivierung von Ephedra geben?


      Das sich diese Pflanze eher in trockenem und sandigen Substrat wohl füllt und sie es sonnig mag, weiß ich schon. Aber über die Keimung und der Pflege bzw. auch der Düngung von Ephedra finde ich leider nichts. Bei knapp 50 Samen der Sorten Ephedra- Sinica, Nevadensis und viridis habe ich nur 1 Pflanze raus bekommen...

      Es wäre schön wenn Ihr mir von euren Erfahrungen berichten könntet!?



      Besten Dank
      So eigenartig es klingt, so eigenartig ist das garnicht. tatsächlich sogar logisch. Die meißten Wüßten bzw. Halbwüsten sind nur am Tage heiß und trocken, nicht selten fällt die Nachttemperatur dort jedoch unter den Gefrierpunkt !
      Ich empfehle die Samen In den Kühlschrank zu legen, für ca. 7 Tage: zuerst ins untere Gemüsefach und dann jeden Tag ein Fach höher. Am 4. Tag dann für 6 Stunden ins Frostfach, nicht tiefer jedoch als -7 Grad Celsius, dann wieder jeden Tag ein Fach tiefer bis Du wieder im Gemüsefach bist und erst dann Aussähen. Ich habe damit schon gute Erfahrungen gemacht. Nicht immer hats funktioniert, jedoch zu ca.80%. Versuch´s, weniger als nichts werden kanns nicht.
      Viel Erfolg ! 8)
    • Wichtig: Ephedra-Samen nicht zu dicht aussäen! Pro Töpfchen ein Same, wie er liegt ist egal. Ob Stratifizieren oder nicht, kann ich nicht beantworten. Ich lagere meine Samen bis zum Einsatz so oder so im Kühlschrank. Ich verwende normale Aussaaterde. Zur Keimung sind ausgeprägte Tag/Nacht-Unterschiede unbedingt von Vorteil. Tagsüber: min. 30°C, nachts 17°C und immer feucht halten. Keimzeit 2-3 Wochen. Die Sämlinge wachsen ziemlich langsam und sind fragil. Später umtopfen in durchlässige Erde (Kakteenerde mit Perlit vermischt). Eher trocken und sehr hell und warm halten. Düngen wie Nadelbäume, zum Beispiel NPK 6-4-7, aber sehr moderat und vorsichtig.

      Selbstversuche mit Meerträubel (hochdosierter Auszug aus Ephedra-Zweigen mit Zitronensäure/Alkoholauszug) fand ich nicht so prickelnd: Herzrasen, Schwitzen im Innern des Körpers, aber auf der Hautoberfläche ein ständiges Frösteln, extreme innere Unruhe und Appetitlosigkeit, stecknadelförmige Pupillen.
      Das überlasse ich definitiv lieber den Mormonen…

      Aktuell wachsen bei mir E.intermedia, E.nevadenis, E.sinensis und E.viridis.

      Lieben Gruss aus der Schweiz!

      :)
    • Ich hab Samen in 3mm Löcher gesetzt feucht gehalten 50% gehen meistens an.
      Auf die Terrasse ... nach 2 Jahren kann man ernten.
      Leider ist das Kraut nur auf eBay zu bekommen aus China !
      Wenn es im Zoll hängen bleibt ... viel spaß