Wie kann ich meinen Bartwuchs stärken/anregen?

    • @toze
      Gegenfrage: was ist denn das für eine Antwort? Hormone? Gut, welche Pflanzen enthalten denn die richtigen, oder Annäherungen daran, die im Körper zu solchen umgewandelt werden oder direkt das gewünschte Resultat bewirken?

      Neugierige Grüsse,
      Ati

      [Dieser Beitrag wurde von Ati am 08.02.2006 editiert.]
    • Ziegenkraut

      versuchs mal damit. Es hat eine testosteronfördernde Wirkung - das Hormon, das bekanntlich für den Bart und anderes zuständig ist.

      Ansonsten - egal wie wenig Haare - immer rasieren, dann kommen mehr als Dir lieb ist.
    • Re: Wie kann ich meinen Bartwuchs stärken/anregen?

      Genau . Ziegenkraut Und außerdem Codyceps , das ist ei chinesischer Pilz . das kannst Du Beides bei mir bestellen , in Kapselform .
      Gruß Wuffi
    • "Mr Wichtig" schrieb:

      Ziegenkraut
      versuchs mal damit. Es hat eine testosteronfördernde Wirkung - das Hormon, das bekanntlich für den Bart und anderes zuständig ist.

      Nur dass das nichts bringen wird, denn nur ein höherer Testosteronwert wird sich praktisch nicht auf den Bartwuchs auswirken, solange er nicht wirklich einen Testosteronmangel aufweist, den er aber nur sehr unwahrscheinlich hat und anhand so Dingen wie mangelnder Libido auch merken würde. Hormonbehandlungen können natürlich was bringen, aber erstens sollte man die vom Arzt überwachen lassen, und da können dann aber eben auch schwere Nebenwirkungen auftreten, die ja kaum jemand in Kauf nehmen wird. Da spielt eben die genetische Veranlagung eine deutlich stärkere Rolle.


      Ansonsten - egal wie wenig Haare - immer rasieren, dann kommen mehr als Dir lieb ist.

      Auch dies ist nur ein Mythos und hat keinerlei Auswirkungen auf den Bartwuchs.

      Wer seinen Bartwuchs stärken will (warum auch immer ...), der sollte sich beim Arzt (!) untersuchen lassen, ob medizinische Ursachen dafür vorliegen wie Testosteronmangel, und falls es keine medizinische Indikation gibt, sollte er sich damit abfinden. Aber bitte keine überteuerten und nutzlosen Mittelchen mit Ziegenkraut, Tribulus terrestris und so was andrehen lassen.
    • [
      Ansonsten - egal wie wenig Haare - immer rasieren, dann kommen mehr als Dir lieb ist.[/quote]
      Auch dies ist nur ein Mythos und hat keinerlei Auswirkungen auf den Bartwuchs.

      Wer seinen Bartwuchs stärken will (warum auch immer ...), der sollte sich beim Arzt (!) untersuchen lassen, ob medizinische Ursachen dafür vorliegen wie Testosteronmangel, und falls es keine medizinische Indikation gibt, sollte er sich damit abfinden. Aber bitte keine überteuerten und nutzlosen Mittelchen mit Ziegenkraut, Tribulus terrestris und so was andrehen lassen.[/quote]

      Sag mal , hast Du noch nie etwas über Phytohormone gehört ? !
      Die sin nicht nutzlos ! ich glaub , es geht los ! soll er chemische Hormone vom Arzt nehmen ,oder was ? ! die werden schlecht von der Leber abgebaut und könne Ablagerungen im Körper verursachen . Und außerdem , : soll er hier auch noch etwas über seine Libido schreiben ,? Oder wie ? er kann ja mal beobachten , ob er müde und schlapp ist , dann ist es nämlich testosteronmangel . und Testosteron ist nun mal im Ziegenkraut und Cordyceps- Pilz !
    • Man sollte vielleicht erst mal wissen, wie alt unser "bartloser Jüngling" ist...
      Wenn er unter 20 ist, hilft vielleicht Geduld.
      Ansonsten stehen die meisten Frauen eh net auf zugewachsene Rübezahls, sondern eher aufs glattrasierte duftende Kinn :wink:
      Zudem geht starker Bartwuchs seit jungen Jahren oftmals mit früher Glatzenbildung einher - eben wegen besagtem testosteron. Was dem einen (dem bart) nützt, schadet dem anderen (dem Haupthaar). Im Umkehrschluss: Wer schwachen bartwuchs hat, dem bleibt die Haarpracht oft länger erhalten.
      Alle sagten, es geht nicht. Und dann kam einer, der wusste das nicht - und hats einfach gemacht!
    • "Wuffi" schrieb:

      [
      Ansonsten - egal wie wenig Haare - immer rasieren, dann kommen mehr als Dir lieb ist.

      Auch dies ist nur ein Mythos und hat keinerlei Auswirkungen auf den Bartwuchs.

      Wer seinen Bartwuchs stärken will (warum auch immer ...), der sollte sich beim Arzt (!) untersuchen lassen, ob medizinische Ursachen dafür vorliegen wie Testosteronmangel, und falls es keine medizinische Indikation gibt, sollte er sich damit abfinden. Aber bitte keine überteuerten und nutzlosen Mittelchen mit Ziegenkraut, Tribulus terrestris und so was andrehen lassen.[/quote]

      Sag mal , hast Du noch nie etwas über Phytohormone gehört ? !
      Die sin nicht nutzlos ! ich glaub , es geht los ! soll er chemische Hormone vom Arzt nehmen ,oder was ? ! die werden schlecht von der Leber abgebaut und könne Ablagerungen im Körper verursachen . Und außerdem , : soll er hier auch noch etwas über seine Libido schreiben ,? Oder wie ? er kann ja mal beobachten , ob er müde und schlapp ist , dann ist es nämlich testosteronmangel . und Testosteron ist nun mal im Ziegenkraut und Cordyceps- Pilz ![/quote]

      Nu ist durch meinen Komentar der name des ursprünglichen Schreibers weg ! ! das hab ich erst heute , ein paar Tage später gemerkt .
      mensch , ich hab mich über den geärgert !
      Gruß Wuffi ich ärger mich NOCH über den .
      Wie kommt das , daß sein Name weg ist ???
    • "Wuffi" schrieb:


      Nu ist durch meinen Komentar der name des ursprünglichen Schreibers weg ! ! das hab ich erst heute , ein paar Tage später gemerkt .
      mensch , ich hab mich über den geärgert !
      Gruß Wuffi ich ärger mich NOCH über den .
      Wie kommt das , daß sein Name weg ist ???


      Du hast wohl irgendeines der Quote-Tags beim Schreiben gelöscht; wenn du das beheben willst, geh einfach auf "Edit" bei deinem Post und setze vor den Beginn des Textes, den du zitieren willst, das Wort quote in solche Klammern [ ] und nach dem Ende des Textabschnittes setzt du /quote in eckige Klammern. Wenn du noch meinen Namen beim Zitieren einfügen willst, dann ist der Befehl quote=Fifa in Klammern vor dem Text und nach dem Text /quote.
      Ich hoffe, das war halbwegs verständlich.
    • "Fifa" schrieb:

      "Wuffi" schrieb:


      Nu ist durch meinen Komentar der name des ursprünglichen Schreibers weg ! ! das hab ich erst heute , ein paar Tage später gemerkt .
      mensch , ich hab mich über den geärgert !
      Gruß Wuffi ich ärger mich NOCH über den .
      Wie kommt das , daß sein Name weg ist ???


      Du hast wohl irgendeines der Quote-Tags beim Schreiben gelöscht; wenn du das beheben willst, geh einfach auf "Edit" bei deinem Post und setze vor den Beginn des Textes, den du zitieren willst, das Wort quote in solche Klammern [ ] und nach dem Ende des Textabschnittes setzt du /quote in eckige Klammern. Wenn du noch meinen Namen beim Zitieren einfügen willst, dann ist der Befehl quote=Fifa in Klammern vor dem Text und nach dem Text /quote.
      Ich hoffe, das war halbwegs verständlich.

      Danke Fifa ! Gruß Wuffi
    • Schwer zu sagen! Es gibt ganz viel Produkten. die Bartwuchs anregen zu versprechen. Ob wirklich die Wundermittel helfen, ist eine Frage! Auf jeden Fall, Bartpflege muss sein. Das heißt, den Bart regelmäßig waschen, trimmen, Konturen ausrasieren, Bartöl zu verwenden usw. Sagt man auch, dass häufiger Rasur regt Haarwuchs an.
    • möchtegernschamane schrieb:

      Hallo John,
      öfter mal rasieren hilft, der Bart wächst dann dichter nach.


      Hallo AlleSaMt ;)

      obiges ist ein Mythos...

      aber ich würde es mit effektiven Mikroorganismen sog. "EM-1"probieren. ABER NUR EM... und selbst ansetzen... Viele schreien jetzt bestimmt " IGITT"... Tut der Haut auf jeden Fall gut... es soll bei einigen Männern angeblich den Haarwuchs wieder zum funktionieren gebracht haben und Darmsarnierung und Haussarnierung etc... Ich übernehme keine Garantie, da ich weder Arzt noch Heilpraktiker noch sonst etwas BIN!!! Nur Autodidakt ... musst Dich schlau lesen... von Nix kommt Nix
      In diesem Sinne
      AGAPE
      SaMe ;)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher