Mex. Traumkraut/Eure Erfahrungen

    • Mex. Traumkraut/Eure Erfahrungen

      Hallo zusammen, ich bin interessiert an den Erfahrungen, die Ihr beim Verwenden von mexikanischem Traumkraut gemacht habt. Als Tee fand ich es bisher einfach nur leicht entspannend. Viele Grüße ug
    • [Hallo,
      ich habe in diesem Jahr auch u. a. bei Rühlemann´s das Traumkraut gekauft und es bisher nur verräuchert. Geht gut. Hast Du auch eine stattliche Kräutersammlung, dann schreib doch mal Deine Erfahrung z.B. über Jiagulan. Ich esse täglich die Blätter.
    • Ich habe es mit "Gras" vermischt geraucht und muß sagen das Ergebniss war sehr positiv. Insgesamt etwas leichter, amüsierter und entspannter als nur mit "Gras" alleine. Eine sehr dezente Ergänzung, muß es nach der nächsten Ernte mal pur probieren.

      Wir haben die Blätter geerntet und getrocknet und dann in eine selbstgedrehte Zigarette. Soll aber auch als Tee gehen. Wir haben 1-2 Blätter verwendet und hatten keine Anzeichen einer Überdosierung.

    • "Else" schrieb:

      [Hallo,
      ich habe in diesem Jahr auch u. a. bei Rühlemann´s das Traumkraut gekauft und es bisher nur verräuchert. Geht gut. Hast Du auch eine stattliche Kräutersammlung, dann schreib doch mal Deine Erfahrung z.B. über Jiagulan. Ich esse täglich die Blätter.
      Hallo Else, ich esse auch täglich die Blätter von Jiaogulan.Fühle mich danach wirklich super gut! Habe mir auch schon neue Pflanzen gezogen. die kommen sehr gut! Über Winter waren sie eingezogen, aber jetzt geht es wieder volle Kanne los. Hab ne ganze Menge toller Heilpflanzen, arbeite schon seit über 35 Jahren in der Materie. Aber erst durch dieses tolle Team hier komme ich auch an Pflanzen, die ich vorher nirgens bekam. Ich bin schon von Anfang an bei Rühlemann Kunde, damals als sie mit diesem kleinen Katalog anfingen. Allerdings schon wieder unter anderem Namen(2. Mal verheiratet).
      Dieses Mex. Traumkraut habe ich auch nur geräuchert. Es hatte auf mich eine Wirkung wie jedes Kraut auch, bzw. wie normale Räucherstäbchen.
      ich bin sehr viel am Räuchern, wenn ich z.B. meine Rituale durchführe oder reinige.
      Wie lange hast Du Erfahrungmit Räuchern? Ich finde das so gut und hilfreich.
      Vroni
    • Hallo Leute,

      bin heute das erste Mal hier.
      Bin irgendwie echt enttäuscht von Euren Erfahrungen mit dem Traumkraut. Ich habe auch eins daheim, habe aber noch nix gemacht damit. Trau mich noch nicht so richtig.
      So ein starkes Kraut und ihr wollt mir weissmachen, das es NUR ganz nett entspannend war oder ihr mal ein biesschen räuchert damit??
      Wo bleiben die tiefgreifenden Heilungsimpulse, Einsichten in den Heilungsverlauf??

      Habe mit anderen Kräutern schon ganz andere Dinge Erlebt, bitte lasst mich jetzt mal nicht im Stich!! ;o)

      Lieben Gruss,

      NAdine
    • Hallo Nadine,

      ich fürchte, du suchst bei der Verwendung von Heil- u. spirit. Kräutern nur einen Aha- und Hoppla-Effekt.
      Dafür sind aber all diese Pflanzen nicht gedacht.
      Sie wurden uns geschenkt und zur Verfügung gestellt, damit wir vorsichtig und sorgfältig und v. a. achtungsvoll damit umgehen und arbeiten dürfen.

      Auch ich verwende das mex. Traumkraut. Ich kaue es. Der Geschmack ist sehr bitter, was aber nicht weiter stört.
      Es findet dabei weder ein Aha-Effekt noch gr. Halluzinationen statt.
      Ich benutze es und bitte darum mit ihm an die Ursprünge versch. Krankheiten zu kommen und dementsprechende Mittel zur Heilung bzw. Linderung dafür zu finden.

      Und dafür bin ich dankbar!

      Gruß

      bavaria
    • Hallo alle zusammen. Also, ich nehme an mit mex. Traumkraut meint ihr "Calea Zacatechi".

      Habe mir schon mehrmals einen Tee daraus gemacht und zwar mit 30g getrocknetes Kraut auf 500ml kochendes Wasser. Der Tee sollte 10 minuten ziehen, bis die flüssigkeit schwarz ist.

      ACHTUNG: NIX FÜR SCHWACHE GESCHMACKSNERVEN!

      Es ist der bitterste Tee, den ich bisher jemals getrunken habe. Man sollte unbedingt darauf achten, ihn sehr gut abzufiltern, damit keine Bröckchen mehr in der Flüssigkeit sind (Bei mir rufen die nämlich sofort einen Brechreiz hervor) :shock:

      Den Tee sollte man nicht auf einmal trinken, sondern am besten die eine Hälfte und 20 minuten später die andere Hälfte. :idea: Lasst den Tee aber nicht kalt werden, denn wenn er abkühlt schmeckt er noch bitterer.

      Um die Wirkung noch zu steigern soll es auch gut sein 1 Gramm des Krauts zu rauchen, nachdem man den Tee getrunken hat - hab ich aber nochnich ausprobiert.

      WIRKUNG: Nach dem trinken wird man leicht müde und "gemütlich". Man sollte nach dem Konsum schlafen gehen, denn Calea ist ein traumförderndes Kraut. Dies bedeutet, das man ein richtiges Abenteuer im Traum erlebt, wie man es sonst nur sehr selten träumt.
      Calea zu trinken kann auch für "Luzides Träumen"( :arrow: bedeutet, das man im Traum merkt, das es ein Traum ist und dann machen kann was man möchte zB. fliegen ) sehr fördernd sein.
      ---------

      Übrigens: Habs auch schonmal mit 40g (statt 30g) probiert, aber das war einfach zu bitter :? - das Zeug wollte sofort wieder raus :oops:


      So mehr weis ich auch nicht drüber. Aber das hat euch sicher schon etwas weiter geholfen...
    • hab 4 blätter auf ne tasse heißes wasser und kurz ziehen lassen...
      war ganz nett hab gelacht während ich geheult hab und hab mich schön pennen gelegt!!!
      beim räuchern riecht es aber auch sehr sehr gut und sorg für eine gemütliche stimmung (besonders zu zweit ^^)
    • Mex. Traumkraut/Eure Erfahrungen

      Hallo, liebe Leute, das hört sich alles sehr gut an!

      Wie macht man´s, dass die Pflanze im Winter nicht so fertig aussieht?? Ich hoffe, dass wenigstens eine überlebt. (Hab 2 davon).

      Leider habe ich das Problem mit der Überwinterung der Pflanze noch nicht gelöst.
      Im Sommer habe ich ein paar Blätter geerntet, draußen wächst sie sehr gut, auch ohne viel Sonne und Wärme. Kaum sind die Pflanzen drinnen, lassen sie die Blätter hängen. Habe schon verschiedene Standorte und verschiedene Luftfeuchtigkeit ausprobiert. Vielleicht nicht genug?
      Bitte um Ratschläge.
      Gruß Chrischan
    • Mexikanische Traumkraut/Eure Erfahrungen

      Hallo, Mr. Moe,

      ja, darauf werden wir wohl so schnell keine Antwort kriegen. Es sind aber noch einige Beiträge woanders vorhanden, mußt mal die Suchfunktion benutzen. Leider haben diese Ratschläge alle nicht viel genützt. Mein Trost ist nun, dass die Pflanze nach einem fast bodennahen Rückschnitt doch wieder austreibt.
      Mit Samen hab ich´s auch schon probiert, da kam aber nix, das scheint ziemlich schwierig zu sein, meine sind stecklingsvermehr. Würd' mich mal interessieren, wie es bei Dir klappt mit der Aussaat und woher das Saatgut stammt. Habe erst eine Quelle entdeckt.

      Gruß Chrischan
    • Mex. Traumkraut/Eure Erfahrungen

      Hallo, Mr. Mo,
      leider habe ich deinen letzten Beitrag ganz übersehen, und also nix geantwortet.
      Ist denn dein Saatgut inzwischen aufgegangen? War vielleicht noch zu früh. Nochmal meine Frage: Woher hast Du das Saatgut? Letztes Jahr hatte ich mal was in einem Shop bestellt, aber wie oben gesagt, ist nix aufgegangen.
      Gruß Chrischan
    • Mex. Traumkraut/Eure Erfahrungen

      Hallo, Mo, das ging ja fix!!
      Ich hatte das Saatgut in 1 Headshop online gekauft. Wie die Samen aussahen? Weiss ich nicht mehr, war letztes oder vorletztes Jahr, ich glaube kleine schwarze, und ich hab sie in Aussaaterde ausgesät. Magic-garden-seeds kenn ich auch, hab da auch schon mal was bestellt.

      Saatgut grünlich? Naja, mußt mal abwarten, mein Basilikumsaatgut sieht bei Aussaat auch manchmal so aus zuerst, je nach Sorte.
      Na, wir werden es weiter verfolgen. Meine beiden Pflanzen sehen jetzt wieder relativ gut aus, jedenfalls nicht kaputt, sie sind wieder ausgetrieben. Am besten sahen sie im Sommer draußen auf der Terrasse aus, im Halbschatten, ohne pralle Sonne. Obwohl es ja so warm gar nicht war letzten "Sommer". Bin gespannt. Konsumiert habe ich davon noch nix, weil die Ausbeute dann nicht so groß war, wir hatten hier ja auch noch ne Plage von allem möglichen Viehzeuch, wo man auch noch was sprühen musste.
      Gruß Chrischan
    • Ich bin ein wenig über die MEngenangaben hier überrascht. Mein einziger Versuch damit verlief eigentlich ziemlich positiv und das gerade mal mit einer Handvoll Traumkraut (getrocknete Blätter + Körner). Das waren vielleicht 2g. Allerdings habe ich sie direkt zerkaut und nicht in einem Tee getrunken. Womöglich nehmen die Mundschleimhäute das besser auf als der Magen. Jedenfalls hat das bei mir schon für intensive Träume gesorgt. Lediglich der Geschmack war eine herausvorderung.

      Beim nächsten Mal zerkleiner ich das Ganze auf jeden Fall. Darauf herumzukauen macht nämlich wirklich keinen Spaß ^^
    • les mal auf erowid.org unter calea zacatechichi erfahrungen - da gibts leute, die gefuehlte 5 jahre in ihrem traum verbracht und auch richtig dort gelebt haben. bei den leuten, bei denen es wirkt ist es nach dem wieder aufwachen wohl teils schwer festzustellen gewesen, ob sie wirklich aufgewacht waren..

      ich habe aber auch gehoert, dass man es als kiffer wohl wesentlich schwerer haben soll damit gute erfahrungen zu erzielen, da um sich an traeume erinnern zu koennen das kurzzeitgedaechtniss sehr gut funktionieren muss.. dies ist bei cannabis konsumenten ja nicht grade der fall.

      die normale dosis liegt bei ca. 2gram getrockneten blaettern. entweder eine halbe stunde vorm schlafen einen tee daraus machen (abgedeckt 10-15min ziehen lassen) oder direkt vorm einschlafen vaporisieren bzw. rauchen.
    • Hallo zusammen!
      Ich interessiere mich auch sehr für diese Pflanze.Habe aber noch keine eigenen Erfahrungen gesammelt.
      Ich lese immer wieder das der Tee sehr bitter schmecken soll.Beim stundenlangen googeln bin ich auf die seite www.kraeuterwelt.ch gestoßen.Dort wird beschrieben,dass das sogenannte Santakraut diesen bitteren Beigeschmack aufheben soll.
      Und sähe rings die Saatgefilde grünen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher