Kratom - hat jemand schon Erfahrungen?

  • Hallo zusammen,
    dieses Jahr werde ich meine erste Kratompflanze haben. Jetzt habe ich aber erstmal den Tee und wüßte gerne, ob es schon Kratomerfahrene hier im Orbit gibt. Dosierungen und Eure Erfahrungen mit der Wirkung interessieren mich am meisten.


    Viele Grüße ug

  • nimm zum anfang mal 5-7g
    trink die blätterreste mit - schmeckt ziemlich eklig - kannst ihn
    aber mit honig süssen - dann gehts einigermassen.


    der eintritt einer wirkung kannst du schon nach 15 minuten bemerken,
    sollte dir schlecht werden - esse was - hört sich paradox an - hilft mir aber.
    wirkungsdauer 5-7 stunden.


    die wirkung ist wie ein sehr sehr sehr sanfter opium rausch.


    wenn du den noch icht erlebt hast, dann vielleicht aber die ausschüttung
    körpereigerner opiate - also ein glücksgefühl - endorphinrausch.


    vielleicht kann man von kratom nicht süchtig werden - aber von dem gefühl
    auf alle fälle!


    also nicht zu oft ausprobieren!

  • ich denke auch das du dich im Bereich von 5 - 10g bewegen solltest. Wobei 10g viel sind. Damit steuerst du auch die wirkung. Wenn du weniger nimmst wirkt es eher euphorisierend wobei du bei mehr eher diese chill und relax Feeling bekommst. Allerdings solltest du dich bei der Einnahme auf ein - bis zweimal im Monat beschrenken. Denn der Rausch sprich die psychische Wirkung kann schon abhängig machen.

  • Hab woanders gelesen, dass man, wenn Kratom ganz fein gemahlen ist, das auch in Cappuccino rühren kann. Dann hat man das Problem mit dem Geschmack nicht mehr so arg.

  • Ich habe ein Blatt lange Zeit zerkaut und keine Wirkung bemerkt wie kommt das
    bitte um Rückantwort

  • Kratomblätter werden erst durch längere UV-Einstrahlung potent. Das bedeutet, die Pflanze sollte lange (über Monate) in Vollsonne stehen. Hinter Glas wird UV-Licht extrem stark gefiltert, was wiederum bedeutet, dass man in unseren Breiten einen geschützten, sonnigen und warmen Standort braucht. Junge Blätter sind praktisch wirkstofffrei.


    PS: Das

    Zitat von "Gast"

    bitte um Rückantwort


    ist nicht so nett formuliert. :-(

  • zur nichtfreundlichformulierten gastfrage:
    1 blatt wiegt wieviel g ???


    ...



    hats "klick" gemacht?

  • Zitat von "fenrir"

    Kratomblätter werden erst durch längere UV-Einstrahlung potent. Das bedeutet, die Pflanze sollte lange (über Monate) in Vollsonne stehen. Hinter Glas wird UV-Licht extrem stark gefiltert, was wiederum bedeutet, dass man in unseren Breiten einen geschützten, sonnigen und warmen Standort braucht. Junge Blätter sind praktisch wirkstofffrei.
    ...


    --> somit ist beste erntezeit im september/oktober

  • Also anstatt schlauer zu werden umsomehr ich ich mich in ein Thema einlese, desto verwirrter werde ich tatsächlich.... :roll:
    Ich habe desöfteren gelesen, daß die Kratom-Blätter gerade im Schatten !! mehr Wirkstoff produzieren als in der Sonne :?:


    Olga