Morbus crohn collitis

    • Morbus crohn collitis

      Hi ,

      bin ganz neu in diesem Forum .
      Da ich Kräuter liebe und sie auch gerne verwende wollte ich mal fragen , ob es was gegenMorbus crohn collitis gibt. Oder was Linderung verschaft. Da ich im moment wieder einen heftige Entzündung habe und der Arzt meinte das wir vielleicht nicht um Cortison herum kommen können .
      Es würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

      Yvonne
    • Hallo ! Gelbwurz (Kurkuma) , Boswellia(Weihrauchharz) und MYRRHE . dann solltest Du einige Lebensmittel NICHT essen , ZB Stärkehaltige und Milchprodukte ......... Hat er Dir einen Diätplan gegeben ? Gruß Wuffi
    • Hi!

      Versuch es mal für ein paar Wochen mit 100 % Rohkost, dabei die Sachen weglassen auf die Du empfindlich reagierst. Im Rohkostforum findest Du sicher auch guten Rat dazu.

      liebe Grüsse, Moonflower
    • Hallo,

      bin auch erst seit kurzem im Forum - sehr interessant

      Schlag mich inzwischen auch schon ein paar Jahre mit Crohn durchs Leben.

      Weihrauch hilft solange der Schub nicht zu heftig ist. Ansonsten kann ich aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen - einfach essen und trinken was Dich wirklich anmacht, mit der Zeit entwickelt man dafür ein Gefühl und kommt so besser über die Runden

      liebe Grüße Zausel
    • Re: Morbus crohn collitis

      "Anonymous" schrieb:

      Hi ,

      bin ganz neu in diesem Forum .
      Da ich Kräuter liebe und sie auch gerne verwende wollte ich mal fragen , ob es was gegenMorbus crohn collitis gibt. Oder was Linderung verschaft. Da ich im moment wieder einen heftige Entzündung habe und der Arzt meinte das wir vielleicht nicht um Cortison herum kommen können .
      Es würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

      ..........................
      Hallo Yvonne,

      würde dir Entsäuerung vorschlagen, denn viele Krankheiten sind Säurebedingt. Viel rohe Gemüsesäfte kein Fleisch, Milch und Milchproduckte sowiso keine, hilfreich wäre dann noch der Schwedenbitter, wenn möglich selbst herstellen, du bekommst die Kräuter in der Apothecke, Rezept kann ich dir senden. Keinen Zucker ich nehme Stevia und Honig, kein Industriesalz nur Meersalz oder Steinsalz, keine scharfen Speisen.

      noch gute Besserung

      Heribert
    • Da kommen sicherlich viele Faktoren zusammen, die man berücksichtigen muss. Kommt bei dir Stress hinzu?

      Ich würde einen Tee versuchen aus
      3 Teilen Entzündungshemmer (Eichenrinde, Hirtentäschel, oder Yamswurzel)
      2 Teilen Adstringentia ( Wachsmyrte, Beinwell, oder Odermennig)
      1 Teil Schleimhautschützer (Eibisch)

      Eventuell noch einen Blutreiniger oder Keimhemmer dazu (Sonnenhut, Knoblauch)
      Bei Stress und Angst Baldrian oder Lindenblüten.

      Im übrigen natürlich eine entsprechende Diät
      Keine physischen Reizungen durch Balasstoffe oder zu heisse oder zu kalte Speisen
      keine chemischen Reize durch pikantes, alkoholisches, gebratenes, Essig
      evtl. Kaffee Milch und Schweinefleisch weglassen (müsstest du mal ausprobieren)

      Die Balaststoffe nach der Entzündung langsam wieder zuführen. Auf chemische Reizer würde ich jedoch verzichten.

      Ein Brei aus amerikanischer Ulme ist ebenfalls sehr wirkungsvoll, nahrhaft und schleimhautschützend.

      Gute Besserung!

      Gaby
    • Curcumin, Kurkuma bei Morbus Crohn

      Curcumin oder Kurkuma (englisch Tumeric) ist ein wahrer Segen bei so vielen chronischen Leiden... nicht zuletzt als Vorsorge und auch zur behandlung bei ALLEN Krebsleiden, habe ich auch gelesen... Leberschutz und damit auch ein topp favorit in sachen Entgiftung und Zellschutz soll es auch sein.

      Nur bitte, nicht unbedingt das Pulver in Asia Shops nehmen... zum würzen ok, aber niemals als Therapie. Die Oxidation zerstört die Curcuminoide und die gesundheitliche Wirkung ist praktisch NULL... biologischekrebstherapie.net/behandlungen/curcumin (hier hab ich paar gute tipps gefunden) Das Internet ist aber voll davon.. Auch soll es in Ländern wo Curcumin taditionell frisch im Essen dazugemischt wird, VIEL weniger Krebs geben..
      Jacky,
      Karlsruhe
    • Und was sagt der Arzt dazu? Also na klar sind Alternative Heilmittel Sinnvoll, aber wenn man bereits vom Arzt aus mit Cortison in Verbindung gebracht wird, dann scheint es ja schon ein wenig schwieriger zu sein. Können da Heilmittel wirklich helfen, wie beispielsweise Weihrauch?
    • Benutzer online 1

      1 Besucher