rückenschmerzen....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • rückenschmerzen....

      ....hallo,

      ich wollte fragen, ob jemand ein kraut kennt, dass gegen lendenwirbelsäulen-beschwerden gewachsen ist.

      ich habe in rühlemann's shop über damiana gelesen, "daß die Wirksamkeit sich hauptsächlich auf die unteren Chakren entfaltet".

      ich bräuchte also etwas was seine wirksamkeit im nabelchakra und im herzchakra entfaltet....

      bitte, bitte helft mir.

      danke!

      pueblo
    • Kraeuterempfehlung weiss ich jetzt keine, aber ich wuerd vielleicht mal die Matratze ueberpruefen und Rueckenschule erwaegen.
      Gruessle,
      Kraeuterfee

      Kalorien sind die kleinen Dinger, die nachts immer die Klamotten eine Nummer enger nähen... (greenwitch)
    • rückenschmerz

      hallo pueblo,

      probiers mit ingwerpaste aus ingwerpulver (bio)und wasser auf den schmerzenden bereich (über nacht), später eukalyptusöl.[> vasant lad, david frawley]

      oder geh zu einem guten osteopathen/osteopathin.


      alles gute
      erha
    • Hallo Pueblo,

      Dein Post klingt ja ziemlich verzweifelt. Aber aus eigener Erfahrung würd ich jetzt mal sagen, Rückenschmerzen allein mit Pflanzen behandeln zu wollen ist lediglich Symptombekämpfung.
      Die meisten Formen von Rückenschmerzen kommen von Jahrelanger fehlhaltung. Ob diese durch körperliche Ursachen (z. B. Druck von den Nieren) oder durch schlechte Haltungs-, Sitz-, Arbeitsgewohnheiten entstanden sind, muss man individuell abklären. Weiterhin sitzen im Rücken gerne unbearbeitete Emotionen - dieses Feld wiederum lässt sich m. E. sehr gut mit Heilpflanzen bearbeiten.
      Also bei mir ist ein halbwegs gesunder Rücken harte disziplinierte Arbeit, weil ich mich ständig beobachten und selber korrigieren muss in meinem Verhalten, und die Schmerzen kommen immer dann wieder, wenn ich mir z. B. mehr zumute, wie mir gut tut, zu viel sitze, schlecht stehe etc.

      Erfahrene Körpertherapeuten können Dir die Zusammenhänge des Muskel- und Halteapperates erklären, und es ist höchstspannend, denn viele Rückenprobleme haben ihren Ursprung an ganz anderen vernachlässigten Stellen im Körper!
      Übrigens, gerade selber erst gelesen:
      Luisa Francia: Sanfte Wirbelstürme, vergessene Flügel. Das Rückenbuch.
      Lustige Übungen und viele Anregungen für Fragen, die sich lohnen sich selber zu stellen, wenn man Rückenprobleme hat...

      Jedenfalls gute Heilung!
      Grashüpfer---geht jetzt erst mal Yoga machn - fürn Rücken! :D
      Dumme rennen,
      Kluge warten,
      Weise gehen in den Garten!
    • Hallo Pueblo

      Rückenschmerzen sind auch in meiner Familie stendigfe Begleiter. bei uns kommt dann auch noch die Körpergröße (2,04 und 1,93) mit zur Wirkung.

      Mein Mann hatte vor kurzem Probleme mit dem Ischiasnerv, da hat ein Umschlag mit Apfelessig sehr gut geholfen. Einfach ein wenig auf ein Tuch geben und auf die Stelle packen. Warm halten und wirken lassen. Nicht vergessen, die Haut entsprechend zu pflegen - immerhin Essig.

      Einen Facharzt würde ich aber dennoch aufsuchen und Sport tut immer gut.

      Viele Grüße und Gute Besserung
    • anwort....

      ....schönen dank erstmal für eure postings...

      ...sehr nett von euch.

      also, ich kenne mich da ein bisschen aus, was das körperertüchtigungs-technische anbetrifft.

      und um ehrlich zu sein habe ich wohl deswegen keine besonderen beschwerden. so verzweifelt bin ich also nicht.

      das INTERESSANTE an der sache SIND für mich die unverarbeiteten emotionen. denn auch sport und gymnastik und yoga sind auch nur weitere verarbeitungsmittel der problematik lendenwirbelsäule.

      um mich aber so vielfältig wie möglich zu bilden, würde ich gerne wissen, welche kräuter bei unverarbeiteten emotionen im nabelchakra HELFEN.

      vielleicht hat da jemand einen heißen tipp....? ;)

      ciao,

      pueblo
    • Hallo Pueblo,

      das ist m. E. ein sooo weites Feld, weil enorm individuell, dass man das so -finde ich- nicht beantworten kann.
      Das geht auch sehr ins persönliche, denn man kann ja nicht einfach irgendwelche Emotionen mal kurz behandeln.
      Aber ich kann Dir einen Buchtip geben, der vielleicht in die Richtung geht:
      Brooke, Elisabeth: "Von Salbei, Klee und Löwenzahn. Praktisches Kräuterwissen für Frauen."
      Sie geht eben auch auf die emotionale Wirkung von den beschriebenen Heilpflanzen ein, oder auch welche Pflanzen man z. B. noch jahre später posttraumatisch einnehmen kann. Ausserdem ordnet sie die Pflanzenwirkung auch verschiedenen Chakren zú.
      Ich glaube, das ist in der angelsächsichen Kräuterkunde eh ein breiteres Feld wie hierzulande. Kann sein, dass es da noch umfangreichere Bücher gibt, die kenn ich aber nicht.
      Und ansonsten finde ich für die Verarbeitung von Emotionen Bachblüten ne prima Sache...
      LG
      Grashüpfer

      @Zaza: danke für den Tip, ich werd die pn-funktion gleich freischalten!
      Dumme rennen,
      Kluge warten,
      Weise gehen in den Garten!
    • Ganz einfach: weil ich Dich weder sehen kann hier im Netz, noch weiss ich um was für eine Problematik es sich handelt, welche Geschichte, welche Emotionen, welche Hintergründe, welche Lebensumstände, welcher Typ Du bist und nur mit der Angabe Rückenschmerzen im LWS-Bereich, unverarbeitete Emotionen, Nabel- und Herzchakra ist es mir persönlich zu vage, Dir etwas zu empfehlen, von dem Du dann noch erwartest, dass es hilft. Simple Zuordnungen wie: Zitronenmelisse wirkt aufs Herzchakra kann man bestimmt ergoogeln...
      Alle Welt wirft den Ärzten Pfusch am Bau vor, weil sie keine Zeit für ihre Klienten mehr haben und Du erwartest mit diesen Angaben konkrete Hilfe in einem Kräuterforum?
      Also ich behandle unverarbeitete Emotionen eines Kindheitstraumas mit anderen Mitteln wie die einer Fehlgeburt oder nicht überwundenen Hass auf Mama & Papa etc.
      Wenn Du auf solche Ebenen gehst, wo es um Chakrenarbeit geht wird es noch viel Diffizieler, denn da kommt dann noch die spirituelle Diagnose mit ins Spiel.
      Das ist der Grund, warum Du von mir persönlich keine konkreten Angaben bekommen kannst, selbst eine Ferndiagnose braucht doch etwas mehr Informationen, Zeit und persönlichen Kontakt.
      Zumindest ist das meine Arbeitsethik was die Heilerei angeht.

      Und ich für meinen Teil bekomme keine Provision vom Buchhändler, ich dachte, das wär vielleicht ein hilfreicher Tip für Dich, wo Du fündig werden könntest!
      :shock:
      Katrin
      Dumme rennen,
      Kluge warten,
      Weise gehen in den Garten!
    • eingesehen.

      .....ok,

      ich seh's ein. mein beitrag war mist.

      ich hab verstanden, was du meinst, grashüpfer.

      ich habe den auch heute früh im dusel geschrieben, gerade aus dem bett erstanden.

      ich muss auch zugeben, dass ich in letzter zeit ein bissl mist gebaut habe mit verschiedenen kräutern.

      ich wußte nicht wie ich sie dosieren sollte.

      naja, und es hat mich ganz schön aus der bahn geworfen.

      jetzt lass ich erstmal die finger davon.

      ich wollte eben ausloten, was man nicht alles mit kräutern machen kann und war ganz begeistert davon, wie sie nicht so wirken.

      aber ich hab's übertrieben und werde jetzt erstmal abstand nehmen.

      also verzeiht mir mein unqualifiziertes gerede. ich wollte keinen vor den kopf stoßen.

      pueblo
    • hallo an alle,

      freut mich, dass ihr euch auch freut.

      übrigens habe ich gestern das erste mal liebevoll zu meiner oma sein können.
      sonst war ich immer ein bißchen abweisend.

      soviel zu unverarbeiteten emotionen.

      es scheint sich bei mir viel positives zu tun.

      die witzigste neue sache, die ich an mir selbst entdecke, ist etwas das ich den "d'accord - effekt" nenne.

      :)

      pueblo