Ein- und Durchschlafhilfe von Mutter Natur - gibt´s sowas?

  • Als meine Freundin an Schlafstörungen litt, hat sie nachts immer Briefe an mich geschrieben - seitenlang......Leider leidet sie nicht mehr an Schlafstörungen, hat tagsüber einfach zu viel zu tun.... :roll: :wink:

    "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty

  • Also Schlafstörungen können auch von ganz einfachen Dingen kommen, naja oder auch nicht so einfach natürlich. Aber sehr oft sind irgendwelche Sorgen die Ursache.


    In deinem Schlafzimmer sollte wirklich alles Dunkel sein, manche mögen aber Nachts das Fenster gekippt haben, der Luftaustausch übernacht kann Wunder wirken, aber wenns momentan so klat draussen ist, is das au nix.


    Versuch doch vorm Schlafengehen einfache Dinge zu tun, geh zu deinem Schreibtisch und leg die Dinge gerade hin, räume Papiermüll runter. Oder giesse ein paar Pflanzen und rede mit ihnen. Geh an ein Bücherregal und Stelle die Bücher gerade, mach einfach ein klein wenig Ordnung.
    Das wirkt oft Wunder irgend etwas einfaches zu tun, es gibt dir unterbewusst das gefühl wirklich alles Erledigt zu haben, und innerlich bist du dann mit guten "aufgeräumten und sauberen" Gedanken beschäftigt, sonst aber womöglich damit das es irgendwo was zu tun gäbe oder irgendwas getan werden muss oder eben wasn icht inordnung ist.


    Sehr Hilfreich kann auch sein, wenn du vor dem Schlafengehen ein Ritual einrichtest, was du IMMER tust, etwas angenehmes, so wie eine Tasse Tee kochen, zum Beispiel. Nimm dafür immer den selben Tee, deinen absoluten Lieblingstee, nicht das er dir irgendwann zum Hals raushängt.
    Wichtig ist eben das du den gemütlich trinkst, die Tasse hinstellt und ins Bett gehst. (Nicht gerade einen Tee trinken der Wassertreibend ist, leider haben viele Kräuter diese Eigenschaft)


    Sonst würde ich auf jedenfall mal MorganLeFays Rat in betracht ziehen, dich untersuchen zu lassen wäre nie falsch.


    Grüße und hoffentlich baldige Besserung!

  • Also bei mir hat abends eine Tasse Tee aus Zitronenmelisse sehr geholfen. Einfach frische gehackte Blätter (so ca. 1 EL) mit kochendem Wasser überbrühen und ca. 5-6 Min. ziehen lassen. (wobei ich festgestellt habe, das Blätter einer älteren Pflanze besser wirken) Schmeckt auch noch recht angenehm. Nur sollte man den Tee auf keinen Fall zuckern. Denn auch Zucker gibt Energie, wenn auch nur kurzfristig. :wink:

  • Habe ich das richtig verstanden? Hilke hat eigentlich keine richtigen Schlafstörungen, sonder benötigt lediglich weniger Schlaf? Und langweilt sich nur die Zeit in der Nacht und will deshalb mit "Drogen" nachhelfen?


    Als ich das gerade gelesen habe, kam in mir ein Gedanke hoch: Neid! Ich gehöre zu den Menschen, die sehr viel schlafen müssen, unter 9 Stunden bin ich nicht ausgeschlafen, und ich wüsste genug, was ich mit meiner Zeit anfangen könnte. Mein großes Schlafbedürfnis schränkt mich eher ein.


    Ich möchte das Problem nicht runterspielen, da ich das mit meinem großen Schlafbedürfnis sicherlich nicht nachvollziehen kann. Ich habe jedoch das Gefühl, dass die Problemlösung in eine ganz andere Richtung gehen könnte, als Einschlafkräuter zu suchen.


    Ich wünsche aber auf jeden Fall viel Erfolg in dieser Hinsicht, egal, in welche Richtung es nun weiter geht. :)

  • Sabbes: Ja, genauso sehe ich das auch. Man kriegt gesagt: Mindestens 7 Stunden Schlaf und schon fült man sich krank, weil man nicht der Norm entspricht...

    Alle sagten, es geht nicht. Und dann kam einer, der wusste das nicht - und hats einfach gemacht!

  • Hallo Ihr Alle,


    möchte mich nochmal kurz zu Wort melden: Ich bin schon tagsüber sehr müde und unkonzentriert, wenn ich nachts nur 2 Stunden Schlaf hatte!
    Dann liege ich wach, langweile mich (natürlich lese ich nachts auch viel - ich weiß: nichts Spannendes), meditiere und manchmal kann ich auch vor lauten Gedankenflut nicht einschlafen oder wache nach 1 Stunde wieder auf und alles beginnt von vorn!
    Und ich beneide Leute, die ins Bett gehen, einschlafen und ohne Unterbrechung 7 bis 9 Stunden schlafen, träumen, sich erholen können und dem Körper Gelegenheit zur Regeneration geben. Was glaubt ihr denn, wie frisch und erholt ich nach so einer Nacht mit sehr wenig Schlaf aussehe ???
    Wenn ich dann tagsüber am Spiegel vorbei laufe, erschrecke ich mich manches Mal.
    Organisch ist aber alles ist Ordnung und mehrere Ärzte, die ich austestete, wollten Schlaftabletten verschreiben. Das will ich aber nicht!


    Ganz liebe Grüße und vielen Dank an alle, die sich Gedanken gemacht haben.
    Hilke

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen

  • So, nun weiß ich ja nicht, wo du wohnst oder wie mobil du bist. Aber an deiner Stelle würde ich einmal einen Termin im Schlaflabor des Zentralinstitus für seelische Gesundheit in Mannheim machen. Die versuchen der ursache auf den Grund zu kommen statt einfach nur tabletten zu verschreiben. Wenn du unter deiner Schlaflosigkeit wirklich leidest, solltest du diese möglichkeit ins Auge fassen; es gibt bestimmt einen Weg, dir zu helfen.


    Schlaflabor

    Alle sagten, es geht nicht. Und dann kam einer, der wusste das nicht - und hats einfach gemacht!

  • Also doch unausgeruht danach? Dann habe ich das falsch verstanden, tut mir leid.


    Dann kann ich auch nur raten, weiter Ursachenforschung zu betreiben. Irgendwelche Mittelchen lösen das Problem ja nicht. Wenn man nur alle halbe Jahr mal Probleme hat, so finde ich Einschlafhilfen in Ordnung, aber wenn es derart schlimm ist, sollte man schauen, woher das kommt.


    P.S.: Man ist nach 9 Stunden Schlaf nicht unbedingt erholter als Leute, die weniger geschlafen haben. Schön wärs! ;)

  • Hast du schon einmal versucht deinen Schlafrythmus zu ändern???


    Es soll ja auch Leute geben, die einfach nur einen vertauschten Schlafrythmus haben, also Tagsüber schlafen können, nachts aber nicht.


    Natürlich hat so etwas auch Auswirkungen auf den Beruf, man kann nicht einfach zu seinem Chef gehen und sagen: "Ich bin ein Nachtmensch und verschiebe meine Arbeitszeit um 12 Stunden."


    Aber das wäre noch eine Ansatzmöglichkeit für das Problem.


    Viele liebe Grüße


    Alkanem

  • Hallo Hilke,


    ich habe mich jetzt extra angemeldet um Dir antworten zu können. Ich habe einen langen "Leidensweg" bezüglich Schlafprobleme hinter mir, insgesamt über 3 Jahre. Vom Hausarzt über den Frauenarzt, dann zum Neurologen...alle wollten mich mit Schlaftabletten und Antidepressiva vollpumpen. Ich war manchmal so kaputt das ich manchmal eine Schlaftablette genommen habe um wenigstens mal wieder eine Nacht zu schlafen. Gegen die Antidepressiva habe ich mich aber total gesträubt und bin weiter auf die Suche gegangen. Ich denke ich habe Dir den "ultimativen" Tipp der auch noch völlig natürlich ist! Über einen Heilpraktiker bin ich auf die Aminosäure L-Tryptophan gekommen, und was soll ich sagen es hilft, ich kann wieder schlafen :D Du kannst ja mal "googeln" da erfährst Du alles darüber. Wenn Du noch weitere Fragen hast ich helfe Dir auch gerne weiter! Keiner weiß besser wie es ist nicht schlafen zu können...es ist "Folter" pur! Und weil ich nun endlich schlafen kann liegt es mir sehr am Herzen anderen "Leidensgenossen" mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Es würde mich sehr freuen von Dir zu lesen.
    Liebe Grüße

    Ein Freund ist wer Dich kennt und trotzdem mag.

  • Hallo Silvermoon,
    L-Tryptophan ist übrigens laut Wikipedia auch in vielen Lebensmitteln enthalten.
    Zitat: "Vor allem in Milch und Milchprodukten wie z. B. Käse kommt es in hoher Konzentration in Form von Lactalbumin vor. Es findet sich aber auch reichlich in Geflügel, Rindfleisch, Eiern, Erbsen, Nüssen und Kartoffeln. L-Tryptophan ist auch in Kakaobohnen (Schokolade) enthalten. Als Vorstufe des auch als „Glückshormon“ bezeichneten menschlichen Neurotransmitters Serotonin ist L-Tryptophan für die leicht stimmungsaufhellende Wirkung von Schokolade mitverantwortlich. Der hohe L-Tryptophangehalt der Milch scheint für ihre schlaffördernde Wirkung verantwortlich zu sein."
    Das mit der Schokolade trifft bei mir auf jeden Fall zu. Ich liebe sie und habe so gut wie nie Schlafprobleme. Aber nur nicht zuviel davon, sonst gibt es schlaflose Nächte wegen der vielen Kalorien ...
    Gruß
    sesame

  • Zitat von "Hilke"

    Hallo Ihr Alle,... Was glaubt ihr denn, wie frisch und erholt ich nach so einer Nacht mit sehr wenig Schlaf aussehe ???
    Wenn ich dann tagsüber am Spiegel vorbei laufe...
    Hilke


    "... ich kenn dich zwar nicht, aber ich wasch dich trotzdem..." :(



    mein Gatte gehört zu den Menschen: hinlegen, schlafen bis ihn Wecker oder sonstiges rausschmeißt.
    mein Bruder lebt tagsüber mit "Hallo-Wach-Pillen" und schläft nachts mit "Gute-Nacht-Pillen"
    und ich, tja, ich mach mir keine Gedanken, wenn ich nicht schlafen kann. Ist eben so und irgendwann auch mal wieder anders-vielleicht.

    "Einmal Waldi, immer Waldi"?!

  • Ich bin tief, lang- und sekundenschläferin😁

    Aber es gab eine Zeit, wo es mir sehr schlecht ging, das hatte zu Folge, das ich noch nicht mal mehr auf 4 stunden gekommen bin. Musste dann noch den ganzen Tag ans Lenkrad. Ich war verzweifelt, hab alles mögliche probiert.... nach 2 monaten hab ich mir Ashwaganda Kapseln gekauft, keine Ahnung ob der Tee genauso gut ist. Es reguliert den cortisol wert( nicht cortison) Nach 2 Monaten hab ich es abgesetzt, als wäre nie was passiert und hatte wieder mein ganz normalen Schlafrythmus zurück bekommen.

  • Ich würde Dir da Baldrian empfehlen. Tinktur selber ansetzen mit 80% Ansetzkorn. Baldrianwurzel getrocknet und geschnitten in Glas geben.
    Z.B. Einmachgläser füllen. Nach zirka 3-4 Wochen abfiltern. -> Baldriantinktur extra stark. FInd ich prima zb. oder
    Beifuss damit gehts auch. Beruhigt Herz = Sedativum. Gleiche Prozedur. Nur danach die Lösung mit dem Extrakt abdestillieren oder abdampfen.
    Vorsicht beim abdampfen entzündliches Luft-Gasgemisch! Draußen machen am besten.

    Wenn der Alkohol (Ethanol) verdunstet ist, bleibt ein zäher schwarzer Brei übrig der Fäden zieht. Kann man mit Honig vermengen und sich abends davon nen Teelöffel geben vor dem Zubettgehen. (Beifuss ernten wenn er in Blüte steht)

    Viel Erfolg damit!

    (PS: Bin gespannt wie lange ich Posts machen kann in der Art hier oder sie mich lassen - bin ja noch neu :)

  • Wieso solltest du nicht weiter posten können? Ich habe noch nicht erlebt, das jemand nicht mehr posten darf. Außerdem kümmert sich hier sowieso niemand um das Forum.

    "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty