Beiträge von Mevsim

    Wildflower, du bist goldig🤣

    Sie ziehen sich wohl über Winter ein und kommen dann vei milderen Temperaturen raus oder nicht. Ich hab noch nie eine Pflanze überwintert oder so.

    Seit sie da ist, hat sie einmal -4grad hinter sich. Acht Tage insgesamt unter 0grad. Das ohne schutz, da ich davon ausgegangen bin, das der Winterhart ist und nicht ein Blatt verloren. Mal sehen, ich bin von sehr sehr Winterhart bis jetzt ausgegangen.

    Prima:) Ich drück die Dauemen, das sie weiterhin so gut wächst.

    Hamburger Optimismus?😁 Hab schon gelesen, das manche den Winter nicht überstehen oder das man sie dann als Zimmerpflanze hält. Ich muss mir gedanken noch darüber machen.

    Ich würde mit dem Ernten noch etwas warten. Und ich würde der Pflanze ein Klettergerüst spedieren


    Wolfgang

    Wir wollen sie runterranken lassen. Ja werde erstmal warten, mit dem Ernten, hast recht. Wenn man ein Blatt pflückt, wächst dann ein neuer Blatt nach oder bleibt der Platz leer?

    Dann werde ich mal schauen, was sie mit die nächste Zeit sagt, ich hab sie erstmal geschnitten. Sie steht seit dann wieder aufrecht, jedenfalls der rest von ihr da ist. So schön, endlich Sonne und alles blüht wieder, hab einen schönen sonnigen Tag.🌞🌺💚

    Hallo Wildflower🙃💚

    Ja jetzt sitzt sie Halbsonnig erstmal, aber werde sie abends mit reinnehmen.

    Ich behandele sie, wie meinen Lavendel, wenig gießen und nach einer Angewöhnungszeit, dann voll Sonnig?

    Ich hoffe mal, sie erholt sich. Werde mal in den nächsten Tagen updaten.

    Wir haben Sonne, wenn auch noch schüchtern, aber phasenweise🌞🌞🌞

    Hallo an alle,

    Ich habe mein Afrikanischen Zitronenkraut jetzt seit einer Woche, aber der hat sich nicht erholt. Ganz im Gegenteil, es geht ihr imner schlechter. Wegen den Temperaturen, war sie nur in der Wohnung. Sie ist eingetopft in mediterraner Erde mit Sand. Wasser hat sie auch bekomnen. Vorsorglich mit Knoblauchsud eingesprüht worden.

    Ihr geht es am schlechtesten unter den Neulieferungen

    IMG-20210528-WA0004_autoscaled.jpg

    Schäm, ja hinter den Elbbrücken geht es weiter.... Aber ja, für uns nördlich der Elbe, ist sie tatsächlich nicht präsent.

    Bin geboren und aufgewachsen hier, aber würde mich als Rahlstedterin bezeichnen😁 Mir fällt auf das ich kaum jemanden kenne, die aus dem südlichen Bereich kommt. Wobei ausser Arbeit, da bin ich überall, hab ich mein Laufgebiet in Rahlstedt und Umgebung.

    Ich hab auch eine Freundin die in Lübeck wohnt😅

    Wir zelten gerne am liebsten in Wassernähe, ob Ostsee oder Nordsee oder irgendein See, im grünen.... Meistens ist es dann doch die Ostsee.

    Wenn es mal mit reisen losgeht, wollen wir einen Roadtrip nach Irland machen.

    Die Sonne fehlt dieses Jahr. 🌞

    Hach an die Möglichkeit das du aus Hamburg bist, hab gar nicht in Betracht gezogen.

    Mich hat noch nie jemand gefragt, auf welcher Seite der Elbe ich lebe😁

    Vermutlich weil die Elbe so weit weg ist, ich müsste dahin fahren. Da bin ich schneller in Travemünde, nur 35-45 minuten.

    Aber wir waren vor paar Wochen am Elbstrand. Solange man noch nicht reisen kann, hat man auch in Hamburg ein paar Ecken wo es schön ist. Da wir unsere freien Tage unter der Woche meisten haben, passt es.:S

    Hallo Wildflower,

    ich bin nördlich , alles was südlich von der Elbe ist, ist ja schon Bayern.😁

    Nordost Grenze bei Schleswig Holstein. Am Naturschutzgebiet.

    Dann gab es also eine Zeit, wo hier auch mehr los war.

    Ja hab schon eure Beiträge gelesen, wo ihr fragen von Mitglieder, die an das Rühlemann Team gestellt worden sind , beantwortet habt. Köstlich. Das fand ich symphatisch und kreative💚

    Ich weiß, daher hab ich mir vorgestellt und gehofft, das ihr antwortet😁

    Lieber Wolfgang das stimmt🙈 Ist mir gar nicht aufgefallen, das ich es so falsch geschrieben habe. Aber gedacht hab ich an die kleinen roten mit schwarzen punkten.🐞

    Hallo Alba,

    in deinem Beitrag hast du gefragt, was du tun könntest, darauf hab ich geantwortet. Wenn man sie hat, hat man sie. Bei jedem Pflanzenkauf ist das Risiko da, schädlinge einzuschleppen, daher immer immer untersuchen und separieren und warten, egal bei wem du sie kaufst. Das hab ich auch diesmal gemacht. Du wirst es vermutlich von Rühlemann haben, wenn du zu der Zeit, keine anderen Pflanzen gekauft hast, aber sie könnten auch sich schon lange vorher schon dagewesen sein und dir ist es erst mit den neuen aifgefallen, aber sie sind da und wenn du sie nicht separiert hast, werden vermutlich auch schon andere Pflanzen auch befallen sein. Die sind sehr schnell. Ich hab mir auch schon von Gartenfachhandel einiges mit eingekauft.

    Gerade bei Biopflanzen ist es öfter der Fall.

    Hallo Wolfgang,

    Australische Maikäferlarven, wie auch Florfliegenlarven fressen Wollläuse und einiges andere noch, die Nematoden gegen Trauermückenlarven. Die kann man als Nützlinge kaufen.

    Nachtrag: Marienkäfer🐞🙈

    Wir haben sie mit Knoblauchsud besprüht. Wollläuse, Blattläuse. Die Trauermücken und seine Larven haben wir mit Neem gegossen und Knoblauch in die Erde reingetan. Aber es ist noch zu früh um was zusagen. Aber ich hoffe auch so sehr, das das alles verschwindet. Ich bin noch untentschieden, ob ich Maikäfer Larven und Nematoden kaufe. Will noch etwas warten. Übrigens ist es das erstemal, das ich überhaupt sowas sehe, daher mach ich mir Sorgen um meine Pflanzen

    Nachkorrektur:🐞Marienkäfer sind gemeint.

    Hallo Wolfgang,

    schön dich zu lesen. Ich kenne keine anderen Social Media Kanäle von Rühlemann, aber ja es gibt Plattformen, wo ein reger Austausch stattfindet, gerade über Pflanzen. Facebook hat viele Gruppen, wo es um Garten, Balkon, Gemüse, Natur, Kräuter und Pflanzen geht und hunderttausende Mitglieder. Aber nicht um diese speziellen Pflanzen. Mir fehlt da die Anonymität. Daher werde ich hier hin und wieder Fragen stellen, die mir über die Suche nicht beantwortet werden.

    Danke dir für deine Herzlichen Worte und da ich viele Kommentare vorher schon von dir gelesen habe, hab ich mich um so mehr gefreut, dich zulesen🙃

    Hallo an alle,

    Ich weis das hier nicht viel los ist, warum auch immer.

    Ich bin aus Hamburg, bin Rettungssanitäterin. Habe einen 20 jährigen Sohn und wir leben gemeinsam mit meiner Freundin zusammen. Wir sind 40 und 39.

    Ich bin bis letztes Jahr September total uninteressiert an Pflanzen gewesen. Das hat sich von einem Tag auf den anderen sich geändert. Nach einer Verdachtsdiagnose (Bauchspeicheldrüse)bei meiner Freundin, die leider vorbelastet ist und durch schleppende Untersuchungstermine, haben wir eine sehr traurige Angsterfüllte, verzweifelte Zeit hinter uns. Der Verdacht hat sich nicht bestätigt, ja man glaubt das man glücklich lachend rumtaumelt, leider war die Zeit für uns sehr belastend uns ist das risiko mit ihren Vorerkrankungen erst klar geworden. Ja ich hab einfach begonnen unser Balkon herzurichten und Zimmerpflanzen zu kaufen. Gleichzeitig war mein Hauptinteresse Heilkräuter. Ich bin der Überzeugung, das die Lösungen von Krankheiten in der Natur liegt. Mein Profilbild ist unsere erste Balkonpflanzung.

    Freu mich über einen Austausch🍀

    IMG-20210521-WA0080_autoscaled.jpg

    Update :

    Sie ist eingetopft. Kaktuserde gemischt mit Blumenerde, Seramis und Perlite. Sie wird als Zimmerpflanze bei mir leben. Sie macht gerade eine Spinnmilbenkur🙈. Egal wann jemand diesen Beitrag liest, auch in 5 Jahren würde ich mich über Erfahrungsaustausch freuen. 🍀

    PS: Hab das Bild nochmal eingefügt in den Eingangsbeitrag. Der war weg.

    IMG-20210521-WA0079_autoscaled.jpgHallo an alle🍀😁

    Ich hab lange gebraucht um mich hier zu registrieren. Die ist leider sehr versteckt.

    Ich hab 25 Kräuter bestellt bei Rühlemann. Hab natürlich zu jeder Pflanze fragen, aber denke heute fange ich mal mit dem Cissus an. Welche Topfgröße braucht sie beim ersten mal? Ist sie ein flach oder Tiefwurzler?

    Ab wann kann man ernten und wie wird es angewendet? Habt ihr Erfahrungen?

    Danke im Vorraus🙃

    Hallo Sonne1763

    Ich hab meine in Kräutererde direkt gesäet. Bei mir sind es Petersilie, Dill, Basilikum und Gewürzfenchel als Kräutersaat, hab aber auch noch Salat, Radieschen, Rucola ...gezogen. Hab es aber nie mit Blumenerde probiert.

    Klappte alles wunderbar, hab SüdWest balkon, aber aufrund derzeitigem Wetter, Sonnenmangel.Die Samen bis sie keimen schön feucht halten. Viel spaß bei der Anzucht.