Physalis - statt Frucht nur Samen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Physalis - statt Frucht nur Samen?

      Moin, habe Physalis aus Samen gezogen, prächtig aufgelaufen, im Ergebnis haben wir trockene Samenkapseln, keine Fruchtbildung. wunderbarer Wuchs, schöne Blüte und Fruchtbildung. Aber: Was ist hier los? Insekten haben nicht zur Blüte gefunden, sortenspezifisches Problem, Standort???
    • Hier habe ich mich fatal geirrt: Pics zeigen nicht die echte Physalis, "Schönbrunner Gold", die ich gemeint hatte ausgepflanzt zu haben, sondern die Wildform Nicandra physalodes. Beide habe ich nach Aussaat, Umpflanzen etc. verwechselt. Allerdings hatte ich die beiden Samenpäckchen, einmal von Bingenheimer Saatgut Physalis und die Wildform Nicandra, die ich im vergangenen Jahr aus dem Garten der Benediktinerinnen Abtei Fulda auf Empfehlung von Sr Christa mitgenommen hatte nicht mehr unterscheiden können. Macht nichts, die Betrachterin wird feststellen bzw. hat das vielleicht schon bemerkt, dass die Pflanze zwar schön blau blüht und Früchte ansetzt, aber dann, wenn sie die trockenen Kapseln abschneidest dort nur grüne oder reife Samen findet. Die Wildform will sich also vermehren, drängt in die Verbreitung. So hat es der Mensch ja auch gemacht, Darwin, Charles, grüßt uns und dieses Mal habe ich ihn verstanden – vielleicht aber auch wieder einmal nicht.
      Es ist wohl so gewesen, dass wegen schlechter erster Sattrunde beim zweiten Mal beide Samen in ein und mehrere Anzuchttöpfen gelangten. Beide Pflanzen sehen sich im Aufwuchs zunächst sehr ähnlich, wenngleich Physalis ein dunkleres Grün im Laub trägt, Blüten sind gelb, wohingegen Nicandra blau blüht mit hellerem Laubbesatz. Nicandra soll gegen weiße Fliege helfen und auch gegen andere Bugs, deshalb habe ich mich dafür interessiert, hatte sie eigentlich gezogen und ausgepflanzt, das aber im Laufe der Saison vergessen. Im kommenden Jahr werde ich einige Nicandra zwischen die Pflanzen stellen.
      So passiert es, fataler Fehler, von der Natur aber so eingerichtet, dass wir die Früchte nicht verzehren konnten, kein Schaden, wunderbar. Und dank der Recherche bin ich wieder etwas schlauer geworden.