holunderblütensirup

  • 1 liter wasser


    20g zitronensäure


    500g zucker


    so viele holunderblüten,dass sie vom wasser komplett bedeckt sind



    holunderblüten 24 stundenin ein hohes gefäß geben und mit wasser bedeckt 24 stunden lang stehen lassen.


    abseihen-holunderblütenwasser mit dem zucker und der zitronensäure solange kochen bis es anfänteinzudicken.



    schmeckt super lecker und ist sehr erfrischend!viel spaß beim ausprobieren!!!

  • Der Hollersirup ist wirklich sehr lecker. Ich finde, er erinnert etwas an Lychees aus der Dose!


    Versucht auch einmal Folgendes:


    Eine Schüssel mit Holunderblüten locker füllen.
    Soviel Apfelsaft drübergießen, dass die Blüten bedeckt sind (manche nehmen auch Orangensaft, aber das mag ich nicht).
    Zwei ungespritzte Zitronen in Scheiben schneiden, dazugeben.
    Ab in den Kühlschrank für zwei Tage.


    Abseihen, den Saft abmessen und mit 2:1-gelierzucker nach Vorschrift zu gelee kochen.


    das ist Sommer auf dem Brötchen!!!

    Alle sagten, es geht nicht. Und dann kam einer, der wusste das nicht - und hats einfach gemacht!

  • danke,aber das mit dem gelee habe ich auch schon gemacht ;-) du mußt das rezept mal mit 500g erdbeeren die du vorher püriert hast mischen und dann mit gelierzucker kochen...das schmeckt auch super :-)

  • mein holunder hat schon die beeren angesetzt,meinst du im wald bekomme ich noch ein paar blüten.ich dachte weil es da schattiger ist, ist er in der entwicklung vielleicht etwas langsamer.meiner steht den ganzen tag in der sonne.mein mann und die kinder haben den gelee schon alle gemacht ;-) und jetzt bekomm ich wieder richtig hunger
    ich probier morgen früh mal mein glück

  • ich geh gleich mal ne runde im wald spazieren...aber ich denke nicht das es noch viele blüten gibt...an meinem holunder waren gestern noch 3 blüten :-(
    na ja,wenn ich keine mehr finde warte ich halt noch etwas und probier deine holunderbeerenmarmelade ;-)