Flecken an Liebstöckel

    • Flecken an Liebstöckel

      Heute hab ich meine Liebstöckl-Pflanzen vom Schnee befreit (wohlgemerkt: heute ist der 21.April!) - und habe Flecken entdeckt:

      Liebstoeckel-Flecken.jpg

      Entweder ich war vorher nicht aufmerksam genug oder die Flecken haben sich seit vorgestern unter der Schneedecke gebildet ?!?
      Da mein Wintervorrat an getrocknetem Liebstöckel eben aufgebraucht ist, hab ich mich schon auf die frischen Liebstöcklblätter gefreut.

      Eins ist klar: ich werden die Pflanzen radikal zurückschneiden, sie treiben sicher wieder neu aus.
      Aber ist der Neuaustrieb vor der Krankheit gefeit? Kann ich etwas dagegen tun?

      Und müssen die kranken Blätter im Restmüll entsorgt werden?
      Oder ist das alles ganz harmlos?

      Im Voraus vielen Dank für Tipps!
      Felizis


      p.s.:
      7 Tage später
      Leider hat mir noch niemand geantwortet ... :|

      Vielleicht sollte ich noch dazufügen, dass ich die Flecken entdeckt habe, nachdem die Pflanzen nur 2 Tage unter einer Schneedecke verbracht hatten. Davor sind die Pflanzen vom Vorjahr ja schon schön gewachsen.
      Nach radikalem Rückschnitt hab ich die Blätter im Restmüll entsorgt und der Neuaustrieb schaut nun gut aus.
      Trotzdem wüsste ich gern, was das war .... ich möchte ja für die Zukunft lernen und auch vorbeugen können.
      Über Antworten würde ich mich freuen! :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Felizis ()

    • Ganz ehrlich, ich weiß es auch nich (ich weiß, hilft nicht wirklich... :/ ), aber ich frage mich, ob das vielleicht "mechanische Verletzungen" sind, Hagel oder ähnliches.
      Ich hätte den Liebstöckel auch einfach zurückgeschnitten, möglicherweise hätte ich die Blätter auch noch verwendet.
      Wenn der Neuaustrieb diese Flecken nicht mehr zeigt, würde ich mir keine Sorgen machen, treten die Flecken wieder auf, würde ich denken, das es ein Pilz ist.
      Ich persönlich spritze nie gegen Pilze oder Ungeziefer, schon gar nicht wenn ich die Pflanze essen will. In dem Fall würde ich sie dann entsorgen und mir eine neue holen.
      "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty
    • Ich habe mich nochmal mit deinem Liebstöckel beschäftigt...Dabei habe ich mich erinnert , dass ich vor Jahren mal das gleiche Problem hatte. Wenn es also keine "mechanischen Probleme" ( Hagel , Licht-und Luftmangel unter dem Schnee ) waren und es wiederkommt , könnten es auch Erdflöhe sein.
      Abhilfe : Häufig hacken , regelmäßig gießen (möglichst mit Rainfarn-oder Wermuttee über die gesamte Pflanze und die Erde ringsherum) , mit Gesteinsmehl bestäuben , mulchen und/oder Mischkultur z.B. mit Spinat
      Erdflöhe befallen auch andere Pflanzen , sodass diese Maßnahmen nicht nur bei Liebstöckel anwendbar sind !
      Viel Erfolg!
    • Liebe Valeriana, vielen Dank!
      - Die wertvollen Tipps, die du gegeben hast, werde ich berücksichtigen, falls es Probleme geben sollte.
      - Glücklicherweise ist derzeit wieder ist alles gut, mein Liebstöckel wächst super und fleckenlos.
      - Danke nochmals!