Johanniskrautöl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Johanniskrautöl

      Aus Jojanniskrautblüten mache ich mir Johanniskrautöl (Rotöl).
      Dazu sammele ich die Blüten an einem sonnigen Tag um den 24. Juni herum (Johannistag), lege sie in ein Glas und gieße Öl darüber bis die Blüten bedeckt sind.
      Man kann jedes Öl nehmen, ich nehme auch gerne Kokosöl, weil das ab einer bestimmten Temperatur fest wird und man das Öl dann wie eine Salbe benutzen kann ;)

      Nun stelle ich das Öl für ca 4 Wochen (oder auch länger, kommt auf die Sonnenscheindauer an) an einen sonnigen Platz, das Glas ist offen, bzw, mit einem Küchentuch leicht abgedeckt, damit ewentuelles (Kondens-)Wasser entweichen kann. Möglichst täglich schütteln, damit sich alls gut verteilt.

      Nach ca 4 Wochen seihe ich es durch ein Sieb und Küchentuch ab.

      Verwenden tue ich es für gereiztze Haut, Wunden, Mückenstiche,

      Aber Achtung! Es kann unter Sonneneinwirkung zu Hautreizung kommen! Ich habe es bei mir noch nicht feststellen können, aber wer empfindliche Haut hat, sollte vorsichtig sein.
      "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty
    • Klingt gut
      ich verwende für die Blüten einen Möser
      und verquetsche alles zu Brei ... zum äußerlichen auftragen bei Muskelkater oder vor dem Sport
      verwende ich kalt gepresstes Jojobaöl ... Auf Amazon das aus Marocco !

      Wer es fester möchte fügt einfach etwas Bienwachs hinzu.

      Aber auch nicht offen, ich hätte Angst das Bestandteile vom Öl ranzig werden.
      Also kommt es in ein geschlossenes Schraubglas (dunkelbraun) und kommt
      >3 Monate in den Keller . Ab und an dreh ich es mal.
      (keine UV Strahlung)
      Wenn das alte Glas leer ist, nehme ich das angesetzte und lasse
      es durch ein Küchensieb laufen und presse den Rest dann mit zwei Händen darüber aus.

      VORSICHT nichrs für Menschen mit Schilddrüsenproblemen die Sonnenunverträglichkeit hat Wildflower schon beschrieben
    • Johanniskraut
      auch gut als Stimmungsaufheller in einem Tee
      dazu die Blüten langsam und schonend trocknen , auch hier mörsern
      um die Zellwände auf zu brechen und dann als Tee genießen ... aber nicht länger als 4 Wochen

      ABER AUCH hier WICHTIG es geht NUR mit Tüpfel Johanniskraut
      geerntet wir Mittags wenn die Sonne am höchsten steht.
      Ich ernte nicht am Johannistag sondern wenn die Blüten richtig gelb sind.
      Teilweise stehen einige Pflanzen im Schatten und gehen später in die Blüte.

      Man sagt dem Johanniskraut zu, dass es die Sonne einfängt.

      Meine Großmutter hat es in ein Säckchen eingenäht und unter das Kopfkissen gelegt.
    • Als Tee, zur Stimmungsaufhellung, muß man hier aber Geduld haben, die Wirkung setzt erst nach einigen Wochen regelmäßigen trinkens ein.

      Wieso nicht bei Schilddrüsenproblemen? Das ist mir neu.
      "None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty
    • Benutzer online 1

      1 Besucher