• Hallo,


    in unserem Gemeinschaftsgarten wächst jede Menge Giersch. Meine Freundin hat schon des Öfteren Giersch daraus gemacht. Gerade weil es ungekocht ist, habe ich Bedenken. Sollte man da nicht lieber aufpassen wegen, z.B. Tollwut? Wir leben zwar nicht am Waldrand aber trotzdem habe ich kein gutes Gefühl. Oder mache ich mir umsonst Sorgen? Schmecken tut es ja.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Hallo!

    Die Tollwut soll in Mitteleuropa fast ausgerottet sein, es nimmt aber die Population an Tieren (Füchsen) zu, vor allem im städtischen Raum. Die infizierten Tiere haben ebenfalls zugenommen. Dabei gelten Bayern, die Nordschweiz und Westösterreich als Hochrisikogebiete.

    Um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren, sollte man seine gesammelten Pflanzen und Früchte, vor dem Verzehr gründlich waschen!

    Eine schöne Kräutersaison wünscht
    Nina Meyer


    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.